Schön langsam geht was weiter. In unserem Arbeitszimmer und Schlafzimmer wurden jetzt die Teppiche verlegt. Das idiotische Möbelhaus, das wir beauftragt hatten, hat uns das Leben zur Hölle gemacht. Zuerst hat der erste Verkäufer eine falsche Bestellung abgegeben. Dabei habe ich zur Bestellung extra meinen Grundriss mitgenommen. Ich habe ihm die genauen Maße genannt, er hat mich darüber aufgeklärt, dass die Teppiche 5m breit sind und ich deshalb nicht 4,5m x 3,5m sondern 5m x 3,5m bestellen muss. Kein Problem! Nur dann hat die Nuss die Maße meiner Zimmer aufmultipliziert (4,5x3,5=15,75) und sich nur das Ergebnis aufgeschrieben. Tags darauf krieg ich natürlich einen Anruf von ihm, dass ihm da was komisch vorkommt. “Die Zimmer sind 3,15m breit, richtig?” “Nein”, sag ich. Wozu hab ich den Plan mitgenommen? “Meine Zimmer sind 3,5m breit.” “Aha”, sagt er. Fünf Minuten später läutet nochmals das Telefon: “3,15m, oder?” Es war zum schreien. Er hat natürlich falsch bestellt und musste stornieren und nochmal bestellen. Um das für die aufzuklären, die noch nicht schnell im Kopf gerechnet haben, der Teppich bei der Firma ist ja fünf Meter breit und der Teppichverkäufer hat zuerst 4,5x3,5 gerechnet, es aufgeschrieben und danach logischerweise durch 5 dividiert. Ergibt 3,15. Da bin ich natürlich auch nicht gleich draufgekommen, mir kam die Lösung aber recht bald. Kalenderwoche 1, die Woche in der die Teppiche geliefert werden sollten laut Rechnung, verstrich. KW2 auch. In KW3 wurde ich unruhig. Solange keine Teppiche in den Räumen waren, konnte ich die Möbel nicht bestellen. Also, da ich gerade in der Nähe war fuhr ich persönlich vorbei um mich zu erkundigen. Nein, die Teppiche sind noch nicht da. Er (diesmal ein anderer Teppichverkäufer) wird die Lieferfirma anrufen und mir dann am Nachmittag bescheid geben. Der Nachmittag verstrich, der nächste Tag auch. Also rief ich dann wieder mal beim Möbelhaus an. Schwupps war ich in die Teppichabteilung verbunden und trara, der erste Teppich war schon da. Der zweite nicht. Also würde mich der nette Herr (wieder ein anderer) am Nachmittag zurückrufen um mir zu sagen, wann der Schlafzimmerteppich da ist. Irgendwoher kommt mir die Gschicht bekannt vor… Wie erwartet, kein Anruf. Weitere zwei Tage verstreichen und schließlich gehe ich samt Bodyguard (David) nochmal persönlich zum Möbelhaus. Tja, der Teppich ist noch nicht da, aber er ruft mich ganz bestimmt an, sobald er da ist. Nichts zu machen. Frustriert geht das warten weiter, aber kaum zu glauben, gleich am nächsten Tag ist der Teppich auch wirklich da. Hurrah! Also wieder zum Möbelhaus fahren den Rest zahlen. Nein, dieses Möbelhaus kennt weder Überweisungen, noch Kreditkarten. Man kann dort nur bar oder mit Bankomat zahlen, ein weiteres Manko! Außerdem kann dieses Möbelhaus auch nicht liefern oder Teppichverleger organisieren, aber sie können einem Telefonnummern von Partnerfirmen geben. Der Verkäufer war kulant und hat die Lieferfirma angerufen und ich hatte auch schon bald einen Termin. Jetzt musste ich nur noch den Verleger erreichen. (Detail am Rande, der Teppichverleger ist rein zufällig der Schwager vom Lieferanten… hmmm…) Gar nicht so einfach, aber schließlich hat er es beim zweiten Termin in die Wohnung geschafft. Er wollte sich noch die Böden ansehen, die jetzt drinnen sind. Der Termin fürs Verlegen war auch gleich ausgemacht. Nach x-maligem Zusammenrechnen schlich der Verdacht in mir auf, dass wir zu wenig Sesselleisten hatten, also entschieden David und ich, wo wir das Loch haben wollen (hinterm Kasten) und teilten es dem Teppichverleger mit. Doch, oh Wunder, es war doch genug! Aber da ja nicht alles gut gehen kann, war dafür der Teppich fürs Arbeitszimmer zu klein! Nur 4,20m breit! Wenn man aber von einem 5m breiten Teppich 4x 7cm breite Streifen für Sesselleisten abschneidet bleibt doch 4,72m übrig…. hmmm… außer der Teppich war doch nur 4,50m im Original breit! Natürlich habe ich 5m bezahlt… solche Idioten! Jetzt haben wir es unschön gestückelt, aber da kommen eh die Kästen drauf! Ich möchte den Namen des Möbelhauses nicht im Blogpost nennen, erzähle aber jedem der es wissen will, gerne, welches es war! Übrigens, hier die neuen Teppiche: Zur Gallerie Und hier nochmal zum Vergleich, einen der Original-Bodenbeläge: