Lieferservice-Wochenende  0

Wir waren dieses 5-Tage-Wochenende extra faul und haben 5x Lieferservice bestellt statt zu kochen. Ach ja, wir hatten Donnerstag und Freitag frei und heute ist Feiertag!

Mittwoch Abend gab es Burger von “Loaded Street Food”. Ich hatte einen Burger mit Speck und Blauschimmelkäse, und David hatte einen klassischen Burger.

Donnerstag Abend war dann Asiatisch angesagt, von Kanto. Ich hatte koreanische Schweinsripperl und David ein Pad Thai

Freitag Abend ging’s dann in den mediterranen Raum, mit Falafel und Meze Platte von Umi Falafel.

Samstag dann klassisch eine Pizza, ich hatte eine Hawaii, David Thunfisch. Geliefert von Sorellina.

Und zuguterletzt Sonntag Abend – Würstel – genauergesagt hausgemachte Rindswürstel vom Ägypter “Sphinx” in Hot Dog Form.

Ja, wir sind manchmal sehr faul und lassen es uns extra gut gehen! *** und jetzt ist wieder fasten angesagt…

Alle Fotos

Hillsborough  0

Wir haben den sonnigen Morgen heute genossen, indem wir nach Hillsborough gefahren sind. Das ist ca. eine halbe Stunde weg mit dem Auto, südlich von Belfast. Das Wetter hat gerade so lange gehalten, wie wir unterwegs waren. Auf dem Heimweg hat es bereits zugezogen.

Zu allen Fotos

Wieder mal Gartenarbeit  0

Ich habe bei sonnigem Wetter noch ein bisschen gegärtnert. Ich habe ein drittes Hochbeet aufgebaut mit Erbsen, Gurken, Ufo-Zucchini, Rucola, Spinat und gelben Rüben.

Am Misthaufen hab ich dann noch zwei Sorten Kürbis gesät.

zu den Hochbeet 3 Fotos

Und dann habe ich noch ein bisschen experimentiert – ich habe mir Schwammer-Myzel gekauft – genauergesagt samtige Eierschwammerl, Riesenchampignons und Parasole. Ob davon was wird, wird sich im Herbst zeigen. Die Parasole habe ich dort angebaut, wo letztes Jahr Schopftintlinge von selbst gewachsen sind, das sollte klappen, falls das Myzel nicht kaputt war. Die Eierschwammerl unter Nachbars Birke, und die Riesenchampignons am Misthaufen.

Eierschwammerl-Beet unter Nachbars Birke
Parasol Beet am Gartenende (zu allen Schwammerl-Fotos)

Gartenarbeit  0

Der Frühling ist bei uns voll im Gange also haben wir uns heute wieder einmal der Gartenarbeit gewidmet.

An der Reihe war diesmal das 2. Hochbeet, mein Blumenzaun und die Beerenstation. Auch musste ich meine Tomaten und Minigurken umpflanzen.

Oscar und David sind schon brav am Arbeiten.

Unser erstes Hochbeet hat einen kleinen Weidenzaun bekommen für meine Erbsen.
Oscar ist ein bisschen verärgert, die Stelle im Zaun ist die, an der er am liebsten die Nachbarn anbellt. Alle Fotos vom Hochbeet 2 und ein paar anderen Gartensachen über das Foto erreichbar.
Passionsblumen, Fuchsien und Clematis für den Zaun am Ende des Gartens. Mehr Fotos von den Zaunblumen über das Foto erreichbar.
Die Beerenstation – frisch gesäte Heidelbeeren links und blühende Erdbeeren rechts.
Tomaten, Pepperoni und Minigurken wurden umgesetzt und wieder aufs Dach gebracht. Sie schauen grade etwas traurig aber das gibt sich hoffentlich wieder!
Und hier noch der letzte Rest der Gesellschaft. Die verbleiben noch ein bisschen in der Aufzucht. Ganz links eine unbekannte Pflanze. Die kam aus den Cranberries raus, sieht aber nicht so aus… Die nächsten zwei sind Erdbeeren Babies, der Rest Spinat. Über das Foto kommt man zu allen Vorsaat-Fotos.

1. Impfung geschafft  0

Letztes Wochenende haben David und ich unsere erste Astra Zeneca bekommen. Die nächste dann am 20. Juni.

Wir haben zwar Nebenwirkungen gehabt, aber das war erträglich. Der Arm hat uns beiden ca. 4-5 Tage weh getan und ca. 12 Stunden nach der Impfung bekamen wir beide Fieber, ich auch Schüttelfrost. Das war zum Glück mitten in der Nacht. Wir haben uns Paracetamol eingeworfen, die Heizung angemacht und uns zum Schwitzen ins Bett gelegt. 3 Stunden später war bei mir das Ärgste vorbei. David konnte den nächsten Tag nicht arbeiten. Ich schon, ich war nur ein bisschen angeschlagen.

Die Impfstraße in der SSE Arena (lokale Sportarena) ist super organisiert. Schön mit 2 Meter Abstand sind Punkte am Boden. Zuerst stellt man sich zur Aufnahme an, da wird man nach Name und Geburtsdatum gefragt. Dann stellt man sich nochmal kurz an, zur Patientenaufnahme. Da wird ein Fragebogen durchgegangen und im Computer gespeichert.

Dann ohne Anstellen zur Impfung. Nachher muss man 15 Minuten warten – auch hier sind die Sessel brav mit 2m Abstand aufgestellt. Dann nochmal kurz bei dem Ausgangs-Schalter vorbei auf dem Weg hinaus wo man seinen nächsten Termin nochmal bestätigt bekommt.

Vor der Impfung hatten wir noch etwas Zeit und sind eine Runde durch die Docks gefahren.

Zu den paar Fotos

Neue Handarbeit und weitere Neuigkeiten  0

Ich habe wieder mal eine Handarbeitsbox bekommen und fertiggestellt. Diesmal waren es rechtzeitig zu Ostern dekorative Ostereier aus bunten Fäden und viel Kleister.

Und diesmal als Beigeschenk zwei Platzsets handgemacht von Frauen aus der Gegend des Bwindi Nationalparks in Südwest Uganda.

Die Herstellung war ein bisschen eine Sauerei, da man die Fäden in Kleister tunken musste und dann um einen Ballon wickeln. Hat aber irgendwie Spaß gemacht.

zu allen Fotos

Heute sind dann auch endlich, nach 8 Wochen unser neuen Nachtkästchen eingetrudelt. David hat 4 Stunden damit verbracht sie zusammenzubauen. Kein IKEA wohlgemerkt, IKEA ist immer wesentlich einfacher.

Letztes Wochenende haben wir auch unser Hochzeitsquilt endlich aufgehängt. Schaut toll aus und schützt vor der kalten Wand. Hier das fertige Ergebnis.

Alle Fotos vom Umbau

Und zuguterletzt noch Neuigkeiten von der Gärtnerin.

Die Erdbeeren blühen – das ist ein gutes Zeichen, oder?

Und im Garten draußen habe ich heute Salat, gelbe Rüben und einen Möhrenmix angesetzt. Die Erbsen, Radieschen und der Rucola wachsen auch brav.

Zu den Fotos vom Hochbeet Nummer 1

Neue Rezepte, Garten-Update und Grillerei  0

Zum Rezept: Süßkartoffel Pie
Zum Rezept: Kärntner Reindling

In meinem Garten gibt es euch Neuigkeiten! Ich habe meine Artischocken ausgesetzt. Und zwar habe ich zwei an das Ende des Gartens gesetzt und eine oben neben mein Hochbeet.

Zu den Artischockenfotos

In meinem Hochbeet sprießt schon das Gemüse, und zwar der Rucola, die Radieschen und eine vereinzelte Erbse.

Rucola-Babies
Mini-Radieschen
Einsame Erbse (zu allen Fotos vom Hochbeet)

Und dann noch ein Update zu meiner Anzucht. Die zuletzt gepflanzten Tomaten, Minigurken und Erdbeeren sind schon am austreiben.

Erdbeerchen
Tomaten
Mini Gurken

David und ich waren heute mit einer Freundin spazieren, die auch Gärtnert. Und da hab ich ihr ein paar Artischocken zukommen lassen und dafür ein paar von ihren Pflanzen bekommen:

Erdbeere, und zwei Pfefferoni in der hinteren Reihe, Karfiol, Greyhound Cabbage (eine Kohlart) und Rotkraut. (zu allen Fotos meiner Vorsaatstation)

Und zuguterletzt – wir hatten Super-Glück mit dem Wetter am Karfreitag und Karsamstag. Freitag war so schön, dass wir uns entschlossen haben auf der Terrasse zu Grillen.

Zu den Grillereifotos

15 Kilometer Spaziergang  0

Heute morgen bin ich früh aufgestanden für einen längeren Spaziergang.

Ich habe mich nämlich für einen Wettbewerb angemeldet. Für jeden Kilometer, den die Teilnehmer gehen, wird 1 Quadratmeter Blumenwiese angepflanzt.

Und ich habe beim Spaziergang auch jeden Kilometer ein Foto gemacht.

Die ersten 10 Kilometer waren sehr ähnlich, da sie allesamt entlang der ehemaligen Bahntrasse, dem Comber Greenway, waren. D.h. immer schön geradeaus bis in das Örtchen Comber.

Dort bin ich dann scharf abgebogen und weiter über kleinere Landstraßen gegangen.

Nach 15km, in einem Ort namens Gransha, musste ich dann leider aufgeben. Ich hatte eigentlich eine 27 Kilometer Runde geplant, aber die Straße wurde dann leider groß, stark befahren und ohne Ausweichmöglichkeiten für Fußgänger.

Zu allen Fotos