Posts by Category : Hobby

Gärtnern  0

Ich habe seit heuer ein neues Hobby. Schon vor dem Lockdown im Dezember habe ich jede Menge Zubehör für die Pflanzenanzucht gekauft.

Unter anderem Mini-Aufzuchtglashäuser in die ich zu Beginn meinen Kräutergarten gestellt habe. Der ist nicht wirklich was geworden. Aber das war ein guter Test.

Mitte Jänner habe ich dann mit der Vorzucht meiner Artischokenpflanzen und der Cranberries begonnen. Während die Cranberries noch keinen Mucks gemacht haben (und auch nicht mehr machen werden). Geht es den Artischoken super gut! Aus den 15 oder so Keimen sind 13 Pflanzen geworden.

Mittlerweile sind die noch ein Stück größer.

Dieses Wochenende habe ich Schwarzwurzel, Erdbeeren und Schnittknoblauch gesät.

Die Schwarzwurzeln sind ziemlich witzige längliche Samen, die an Tannennadeln erinnern

Und die Erdbeeren habe ich brav nach Anleitung 6 Stunden im Wasserbad vorquellen lassen.

Jetzt heißt es wieder warten. Das nächste Update kommt in zwei Wochen, wenn ich dann die nächsten Pflanzen säe.

Hier geht’s zu allen Fotos

Fadenkunst – Boda-Boda  0

Und wieder ist es soweit. Ich habe eine Fundibox bekommen. Diesmal ist das Handwerk die Fadenkunst – dazu schlägt man Nägel in einen Untergrund (hier Kork und ich konnte sie einfach reindrücken) und verbindet sie dann mit bunten Fäden zu einem Bild. So ähnlich wie die Kinderrätsel bei denen man nummerierte Punkte verbinden muss damit man ein Bild erhält.

Was das wird, kann man vielleicht schon erraten. Ein Boda-Boda! Das ist afrikanisch für Fahrrad, manchmal auch Moped.

Hier das Ergebnis:

Als Geschenk gab es auch noch Tali-Steine, handgefertigt in Simbabwe! Das sind kleine Steine mit Wörtern drauf zur Inspiration und Motivation. Man sucht sich jeden Tag einen Stein aus und versucht dann der Inspiration zu folgen für den Tag. Worte drauf sind zum Beispiel Frieden, Freude, Mut, Vertrauen. Man wählt einfach den Stein, den man an dem Tag braucht und trägt ihn bei sich. Am nächsten Tag wählt man einen neuen.

Hier geht’s zu allen Fotos

Untersetzer – Bògòlanfini  0

Bògòlanfini sind Muster die auf Bogolan (Schlammtuch) gedruckt werden mittels einer afrikanischen Web- und Färbetechnik. Die kunstvollen Muster werden von Frauen durch wiederholtes Auftragen von Schlamm und Saft, der sowohl aus Blättern als auch aus Baumrinde gewonnen wird, hergestellt. Jedes der Symbole hat eine spezielle Bedeutung.

Meine Fundibox hat vier Korkuntersetzer, die man mit Bògòlanfini verzieren soll, dazu schwarze und weiße Acrylfarbe. Und als Bonus war diesmal ein orangenes Heferl mit Deckel und Löffel dabei. Das Häferl ist von einer Künstlerin aus der Elfenbeinküste.

Ich habe vier verschiedene Untersetzer gestaltet, jeder davon auf einer Seite schwarz auf weiß, auf der anderen Seite dieselben Motive weiß auf schwarz. Zusätzlich zu den Bògòlanfini habe ich noch Korhogo Motive im Internet gefunden und dazugegeben. Das sind die großen Tiere im Eck unten.

David’s Untersetzer:

Die Symbole bedeuten:

  • 1. Reihe: Bett des Kriegers – steht für Mut
  • 2. Reihe: Ellbogen des Leguan – steht für Glück
  • 3. Reihe: Knochen der Schlange – steht für Stärke
  • die drei Striche links/rechts sind die Webspindel – steht für Reichtum und Luxus
  • der Fisch stammt aus dem Korhogo und bedeutet Reichtum, Vielfalt, Leben

Mein Untersetzer:


  • 1. Reihe: Bett einer wichtigen Frau – bedeutet Erfolg, Konkurrenz
  • 2. Reihe: Iguana’s Ellbogen – Glück
  • 3. Reihe: Haus der Calabash Blume – hab ich genommen, weil ich garteln werde heuer
  • 4. Reihe: Sichelklingen – steht für Ernte
  • drei Striche: Webspindel – Reichtum und Luxus (kann nicht schaden)
  • der Fisch ist das Symbol für “Fischknochen” und bedeutet Hunger, Durst (nachdem ich wie immer ein paar Kilo zuviel auf den Knochen habe)

Dann habe ich einen Untersetzer für mein Gartenprojekt gestaltet:

  • 1. Reihe: Haus der Calabash Blumen
  • 2. Reihe: Sichelklingen
  • 3. Reihe: Nacken des Grashüpfers
  • 4. Reihe: Yiri Boulou – Baumblätter
  • Pik Symbole: Blume des Calabash
  • Die Schlange steht für die Fülle und den Reichtum der Erde

Und dann noch einen Untersetzer für die Gemeinschaft. Nachdem wir alle 2020 sehr einzeln verbracht haben, ist das ein Wunsch für 2021:

  • 1. Reihe: Einheit der Gemeinschaft – steht für Verbindung, Vereinigung, Gemeinschaft
  • 2. Reihe: Kissen einer reichen Frau – steht für Reichtum und Luxus
  • 3. Reihe: Iguana’s Ellbogen – Glück
  • Die zwei Mascherln symbolisieren die kleine Trommel – steht für Mut und Stärke im Kampf
  • Und der Vogel steht für Freiheit.
Hier geht’s zu allen Fotos

Neue Handwerks-Box  0

Ich mache ja seit einem Jahr Basteleien aus der Makebox. Irgendwie hatte ich keine Freude mehr damit. Die Basteleien finde ich sehr kindisch und/oder blumig. Bis auf die Handtasche und die Makrame Hänger für meine Blumentöpfe war kaum etwas dabei, wo mir das Ergebnis wirklich gut gefallen hat, sodass ich es auch wirklich verwenden kann und will.

Jetzt habe ich eine neue Firma gefunden, die Fundi Box. Die gehört einer schwarzen Unternehmerin in London die darauf schaut, dass die Box einen mit Afrika in Verbindung steht. Die erste Box, die bei mir gerade eingetrudelt ist, hat afrikanisch inspirierte Weihnachtsdekorationen drinnen – aus Papier und Stoff.

Die Stoffe und Origamipapiere sind super bunt und richtig toll, aber nicht “blumig”.

Aus den Stoffen und kleinen Plastikbechern entstand eine Lichtergirlande, die ich mir ins Fenster gehängt habe.

Und aus dem Papier wurden kleine “Geschenkpackerln”, die man zur Deko aufhängen oder in eine Schüssel legen kann. Hat richtig Spaß gemacht, denn nachdem man sie gefaltet hat, muss man unten reinblasen, damit sie dreidimensional werden.

Und obendrein, waren noch zwei in Swaziland handgefertigte Kerzen dabei, mit einem kleinen Beilagzetterl das beschreibt, aus welchem Familienbetrieb die Kerzen kommen und wie sie hergestellt werden. Super interessant! Und es war noch eine handgeschriebene Weihnachtskarte von der Besitzerin der Fundi-Box dabei!

Hier geht’s zu allen Fotos

Neuer Teppich und Neuigkeiten aus dem Kräutergarten  0

Nachdem ich jetzt im Winter es gerne warm unter den Füßen habe, speziell am Esstisch, habe ich einen neuen Teppich bestellt.

Dem Oscar gefällts!

Und mein Kräutergarten fängt auch schon an zu sprießen – genauer gesagt Zitronenmelisse, Schnittlauch, Dill, Oregano und Majoran. Petersilie, Basilikum und Thymian lassen noch auf sich warten.

Alle Fotos vom Kräutergarten. Das ist übrigens Dille.

Kräutergarten  0

Ich habe einen Kräutergarten angesetzt. Ich weiß, vielleicht nicht die beste Jahreszeit für Jungpflanzen aber schau ma mal was draus wird. Aber ich habe mir gerade die Masterclass von Ron Finley, dem “Gangster-Gärtner” angesehen und möchte nicht auf den Frühling warten!

Und zwar habe ich 8 Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Dill, Basilikum, Oregano, Majoran, Zitronenmelisse, und Thymian) und einen Salat (den ich einfach abgeschnitten und ins Wasser gestellt habe) eingepflanzt.

Zu allen Fotos

Makebox: Papier-Käfer  0

Mein Oktober Projekt ist fertig – Papierschnitt und -falten. Die Papierfarben sind alle super und schön abgestimmt, es gibt Schnittvorlagen und genaue Anleitungen zum Schneiden, Falten und Kleben.

Zuerst habe ich den Schmetterling gemacht. Wie man sieht habe ich mir mit dem Kleben noch schwergetan. Zuviel Kleber, der überall rausgequillt ist.

Dann habe ich die Käfer gemacht, die sind dreidimensional. Und da habe ich mir schon leichter getan!

Und zuguterletzt noch eine Bienenkarte mit einer dreidimensionalen Biene, die aus dem Papier tritt wenn man es aufmacht.

Hat alles gut Spaß gemacht. Nur mein Zeigefinger tut weh vom Schneiden mit viel Druck.

Hier geht’s zu allen Fotos

Töpfern oder so  0

Mein neuestes fertiges Projekt war die Lehmbox. Da drinnen war Kunst-Ton – also Modeliermasse, schon fertig im Packerl, eine Forme für kleine Muscheln ein paar Schüssel-Formen, Zubehör, Acrylfarben und eine Anleitung, wie man hässliche Meerjungfrauen sowie eine Perlenmuschel bastelt.

Wie man vielleicht aus dem Text heraushört, hat mir die Meerjungfrau-Vorlage nicht gefallen und somit hatte ich die Kiste recht lange rumstehen, bis ich kreativ genug war, dass mir etwas einfiel – ein Koifisch! Vorteil war, dass ich die Vorlage adaptieren konnte, der Fischschwanz war schon dran 🙂

Dann hab ich brav die kleinen Muscheln aus der Form gedrückt, was überraschend einfach war und die große Perlmuschel geformt. Leider hat sich beim austrocknen die Schüssel für die Perlmuschel verzogen und jetzt ist die ein bisserl schief.

Und dann eine Woche später ist mir ein Einhorn im Internet über den Weg gelaufen und da hatte ich die Idee noch ein schlafendes Einhorn zu machen bevor die Modelliermasse austrocknet.

Und hier die Ergebnisse:

Folge dem Einhorn zu allen Fotos

Wiener Fotomarathon  0

Am Samstag ist der Wiener Fotomarathon und David und ich nehmen teil. Es gibt dieses Jahr eine Handy-Foto Kategorie, die man von überall aus machen kann. Samstag 8 Uhr Früh (unserer Zeit) bis 8 Uhr Abends müssen wir 12 Fotos zu Themen schießen, die wir Samstag morgen erfahren. Ich freue mich schon riesig aber es wird auch anstrengend!

Wünscht uns Glück, und wenn wer Tipps zu Fotobearbeitungs Apps auf Android hat, lasst es uns wissen!