Posts by Category : Ausflug

Cregagh Glen und Lisnabreeny Hill  0

Keine 10 Minuten von uns entfernt ist ein kleines Glen entlang dem Cregagh Fluss. Super Weg mit Brücken, Stegen und Stiegen.

Weiter oben kommt man dann durch einen kleinen Tunnel in den Lisnabreeny Park. Dort geht es dann zwischen Kuhweiden auf den von blühendem Stechginster überwachsenen Lisnabreeny Hügel auf dem man dann die Aussicht genießen kann.

Zum Abschluss waren wir dann noch Pizza essen!

Hier sind alle Fotos:

Causeway and Portstewart Strand  0

Wir waren letzten Samstag wieder mal an der Nordküste – Besuch aus den USA war hier und wir sind mit Freunden und Hunden nach Norden gefahren.

Zuerst haben wir am Ballintoy Harbour halt gemacht. Dort wurden Szenen aus Game of Thrones gedreht und natürlich ist eine Horde verkleideter Touristen vorbeigelatscht – eine der Game of Thrones Bus Touren.

Zu Mittag waren wir im Hundefreundlichen Pub “Fullerton Arms”. Das Essen war vorzüglich! Ich hatte eine Meeresfrüchte Chowder und Steak.

Am Giant’s Causeway war dann eine Mischung aus Regen und Sonne – abwechselnd. Das Wetter hat eine tolle Stimmung gezaubert und auf dem Weg nach Portstewart waren mehrere Regenbögen zu sehen.

Zum Abschluss haben wir dann im Abendrot Miku so lange einen Ball nachhetzen lassen, dass sie die ganze Heimfahrt geschlafen hat!

Hier die Fotos:

Kinabalu Naturreservat – Orchideengarten  0

Am Sonntag sind wir um 8 in der Früh abgeholt worden. Es war eine exklusiv-Tour an der nur wir beide teilgenommen haben, weil jetzt gerade nicht wirklich Urlaubssaison hier ist. Wir sind direkt Richtung Mount Kinabalu losgefahren. Mit seinen knapp über 4000m ist Mount Kinabalu der höchste Berg Malaysiens und der 20. in der Weltrangliste.

Unser Ziel war nicht der Gipfel, sondern das UNESCO Weltkulturerbe – das Kinabalu Naturreservat. Vorher machten wir aber natürlich noch zwei Stopps. Der erste war in Tamparuli wo wir über eine Hängebrücke in den Ort spaziert sind. Dort habe ich mich dann über eine Durianfrucht getraut. Die auch als Stinkfrucht bekannte asiatische Frucht, riecht nach Käse und schmeckt süß und sehr cremig (fast wie Buttercreme) mit einem starken Zwiebelaroma im Nachgeschmack… So schau ich aus, wenn ich da reinbeisse und mich die ganzen Einheimischen (die diese Frucht lieben) beobachten:

Der zweite Stopp war dann in Nabalu, wo es einen Aussichtspunkt zum Mount Kinabalu gibt. Der Berg hat sich leider zum Teil in Wolken gehüllt. In Nabalu waren jede Menge Straßenhunde und ein Handwerksmarkt in einem traditionellen Langhaus.

Dann ging’s auch schon direkt zum Park. Der Park liegt auf 1500m Seehöhe und somit war die Temperatur angenehm erträglich, da unter 20 Grad. Wir haben uns direkt in den Orchideen und Heilpflanzen Garten aufgemacht. Hie gibt es ca. 4500 Pflanzenarten, darunter 1500 Orchideen, von denen es 77 Arten nur hier in Kinabalu gibt.

Die kleinste Orchidee nennt sich Pinhead (Stecknadelkopf) – und das erklärt wohl, wie groß sie ist:

Die teuerste Orchidee (der Welt) ist die Rothschild Orchidee und die gibt es auch nur hier – Paphiopedilum rothschildianum. Sie ist vom Aussterben bedroht, wächst nur hier und braucht 15 Jahre bis sie blüht. Und wir haben super Glück gehabt, dass auch welche geblüht haben!

Nach einem Mittagsbuffet sind wir weiter zu den Sabah Teegärten gefahren und haben uns einquartiert. Ein kleiner Spaziergang, ein Abendessen und dann ab ins Bett.

Fotos hier:

Kota Kinabalu – Schiffahrt  0

Nachdem wir jetzt zwei Tage praktisch ohne Internet waren, bin ich jetzt am nachholen.

Am Samstag sind wir am Vormittag nach Sabah geflogen. Sabah ist der malaysische Teil der Insel Borneo. Nicht lange nach unserer Ankunft wurden wir auch schon abgeholt um eine Abendfahrt mit dem Boot an der Küste entlang zu machen.

Zuerst ging es zu dem Seedorf an der Gaya Insel. Das ist ein ganzes Dorf mit drei Moscheen und vielen Häusern, die alle auf Stelzen im Meer vor der Insel gebaut sind.

Dann haben wir aufs Abendrot gewartet, was aber nicht wirklich passiert ist…

Auf der Rückfahrt haben wir die Hafenpromenade mit Nacht-Markt und einige Fischkutter gesehen. Hier geht’s zu den Fotos: