Posts by Category : Natur

Achtsamkeits-Adventkalender  0

Einen schönen ersten Advent euch allen. Ich habe heuer statt einem Schoko-Adventkalender einen Achtsamkeits-Adventkalender gekauft. Achtsamkeit kann einem das Leben so viel schöner machen. Jeden Tag gibt es im Kalender eine Aufgabe, die mit dem Thema Achtsamkeit zu tun hat. Ich werde hier posten was es ist – probiert es doch aus. Jetzt ist die beste Zeit dafür!

Aufgabe 1 – Schau aus dem Fenster!

Das Thema ist achtsames Sehen. Setz dich zu einem Fenster für 5 Minuten (stell dir einen Wecker) und sieh einfach nur hinaus.

Zuerst: Kannst du etwas sehen, dass mit Weihnachten zu tun hat? Frost am Boden? Weihnachtsdekorationen? Irgendwelche Zeichen, dass Weihnachten bald kommt? Fokussiere auf diese Dinge – geben sie dir ein weihnachtliches Gefühl? Steigern sie deine Vorfreude? Welche Gedanken und Gefühle erzeugen sie in dir.

Dann: Sieh dir alle anderen Dinge die du siehst genau an. Für jedes Objekt, egal wie bekannt es dir ist, beobachte genau welche Form es hat, die Farbe(n), die Strukturen und Oberfläche.

Sieh wie die Umgebung mit den Elementen interagiert, z.B. wie der Wind die Äste in den Bäumen bewegt. Versuche dir vorzustellen wie dieser Ausblick aus deinem Fenster für jemanden ist, der noch nie diese Dinge gesehen hat.

Diese Achtsamkeitsübung hilft dir deine Umgebung wirklich zu sehen und schätzen zu lernen und auch zu erkennen wie komplex sie ist und wieviel darin passiert.

Helen’s Tower via Whitespots Country Park  0

Heute waren wir bei strahlendem Herbstwetter mit Freunden und Hunden spazieren. Wir sind vom Whitespots Country Park zum Helen’s Tower gegangen. Der Pfad geht mitten durch den Wald, keine Menschen in Sicht und wir haben alle Hunde einfach frei laufen lassen. Sie haben es alle genossen!

Foto der Woche 43  0

Diesmal war gefragt ein eigenes Bokeh zu erzeugen. Wer nicht mit Fotografie-Vokabular vertraut ist, ein Bokeh ist ein Hintergrund der nicht im Fokus ist also super unscharf. Und interessant, eine weiße Wand würde der Vorgabe nicht entsprechen. Da gerade Herbst und strahlend blauer Himmel ist, bin ich einfach in den Garten gegangen und habe ein Herbstbild geschossen mit schönem Hintergrund.

Foto der Woche 41  0

Herbst war das Thema, und leider bin ich die Woche nicht dazugekommen ein netteres Herbstbild zu schießen. Aber in meinem Garten gibt es zum Glück ein paar braune Blätter!

Randalstown Forest Park  0

Heute waren wir im Randalstown Forest Park. Der Wald liegt am Nordufer des Lough Neagh (der große See in der Mitte von Nordirland) neben dem hübschen Ort Randalstown! Der Rundweg startet bei einem Eulen-Zoo, verläuft zum See, wo es eine Vogelbeobachtungsstation gibt und geht dann wieder zurück. 4.2 km im ganzen.

Globaler Klimastreik  0

David, ich und ein paar Kollegen haben sich am Freitag von der Arbeit absentiert um dem globalen Klimastreik beizuwohnen. Ich war froh, dass echt viele Leute da waren, denn das Thema ist mir wichtig!

Familienbesuch  0

Wir hatten letzte Woche Besuch von Stefan, Susanne, Caroline und Clara. Und da haben wir natürlich auch einiges erkunden müssen.

Am Dienstag waren wir zuerst im Regen spazieren, dann Mittagessen in Donaghadee und auf dem Heimweg im Stormont Park.

Mittwoch haben wir noch kurz Belfast erkundet, haben im Revolucion de Cuba Mittag gegessen und sind dann Richtung Norden losgefahren um uns in den Limepark Cottages einzuquartieren.

Donnerstag ging es dann mit der Fähre auf Rathlin Island. Mit einem Mini-bus sind alle, inklusive der Hunde, zum West-Leuchtturm gefahren. Der Leuchtturm ist der einzige Kopfüber-Leuchtturm. Die Klippen sind so hoch, dass man oben in den Leuchtturm hineingeht und das Licht unten an den Klippen ist, auf einer Höhe von 65m über dem Meer. Zusätzlich ist der Leuchtturm auch noch eine Vogelbeobachtungsstation in der man Papageientaucher nisten sehen kann. Wir haben ein paar gesehen und auch Seehunde.

Danach sind wir 6 Meilen zwischen Kühen (die David und mich und die Hunde verfolgt haben), Schafen und Ziegen zurück zum Hafen spaziert, haben uns dort noch Kaffee und Kuchen gegönnt bevor die Fähre wieder abgelegt hat. Ich habe natürlich einen Sonnenbrand bekommen, während alle anderen nicht mal mitbekommen haben, dass die Sonne geschienen hat…

Freitag sind wir dann an Land geblieben. Wir haben bei kaltem Wind den Mussenden Tempel erkundet und Susanne hat dann mit den Füßen im 15 grad warmen Meer und 15 grad Außentemperatur ein Eis gegessen und den Strand genossen. Am Abend gab es ein recht gutes Essen im Scenic Inn, unweit von unserem Apartment.

Samstag war ja schon wieder Heimreise angesagt, aber wir haben noch einen Umweg über Ballintoy Harbour gemacht. Dort sind wir bis zum Elefantenfelsen spaziert und haben unterwegs ganz viele Kaninchen gesehen. Dann ein Mittagessen im Red Door Cafe.

Kurz vor Belfast haben wir noch beim Glenoe Wasserfall haltgemacht. Auch dort waren Leute bei sonnigen 18 Grad schwimmen.

Dann auch schon der Abschied. Wir fahren heim packen während die Kulkas noch ein paar Tage Dublin unsicher machen!

Schön war’s!

Hier alle Fotos: