Posts by Category : Familie

Erster Tag der Heimreise  0

Und heute gings schon los – Vormittags packen, dann noch Moser’s Berner Würstel zu Mittag.

Miku durfte dann noch ein letztes mal im Schnee spielen

Dank winterlicher Verhältnisse dauerte die Fahrt nach Nürnberg dann doch etwas länger…

Doch in Nürnberg sind wir gut im Hotel Drei Raben angekommen! Das Hotel kann ich schwer empfehlen. Super nette Leute, geräumige Zimmer und bequeme Betten! Wir werden dann morgen Früh das Frühstück testen!

Zum Abendessen sind wir in Böhm’s Herrenkeller gegangen, wo wir Maroni-Steinpilzsüppchen (jeder eine), Käsespätzle (David) und Semmelknödel mit Schwammerlsoße (Christine) und Kaiserschmarrn (David) genossen haben.

Dann noch ein Spaziergang zur Burg hinauf und schon geht’s ins Bett! Hier sind die Fotos:

Österreichurlaub  0

Am 24. sind wir dann Abends, nach einem Kurzbesuch bei David’s Omi, in Windischgarsten – bei nur wenig Schnee – eingetroffen. Zum weihnachtlichen Abendessen gab es ein Suppenfondue.

Nach einem Tag Ruhepause von der Fahrt sind wir dann am 26. nach Strasshof weitergefahren, wo es dann das zweite Weihnachtsessen – eine Weihnachtsgans – gab.

In der Wiener Gegend haben wir dann einen 13km Ausflug in die Praterauen, einen 4 Stunden ohne Pause Essensmarathon in Breitenfurt, Kaffee mit Isi und Kristina im Prater, Silvesterfeier, einen Besuch mit Ripperlessen in Klosterneuburg, einen Spaziergang durch die Wiener Innenstadt, einen Besuch bei Jasmin und Arthur mit Abstecher ins Otto und noch einen weiteren Ausflug zu den Strasshofer Hundezonen gemacht.

Und was natürlich auch nicht fehlen darf – das beleuchtete Weihnachtshaus in Strasshof:

Am 4. Jänner ging’s dann wieder Richtung Windischgarsten – mit Zwischenstopps bei Resi in Hadersdorf, bei Uli und Helmut in Steyer und dann bei David’s Gretl Oma. Natürlich überall mit etwas zum Naschen, damit man nicht vom Fleisch fällt. In Windischgarsten sind wir dann bei dichtem Schneegestöber und mit einer maximalen Geschwindigkeit von 60km/h auf der Autobahn auch irgendwann gelandet. Zum Mühle hinauffahren war nicht möglich, also alles schultern und wandern.

Miku fand den Schnee wieder mal super, Oscar musste sich erst daran gewöhnen…

Besuch hatten wir in Windischgarsten auch – sowohl von David’s Cousinen samt Anhang als auch von Beate und Andrea, mit denen wir zum Kemmethmüller und Thallinger gegangen sind.

Am letzten Tag noch ein Treffen mit Evi in Schladming und heute ist schon die Abreise.

Hier geht’s zu allen Fotos:

Von Brügge nach Nürnberg und weiter nach Windischgarsten  0

Frohe Weihnachten allerseits!

Gestern konnten wir leider nichts posten, da das Internet im Intercity so langsam war, dass die 50 Fotos es nichtmal über Nacht ins Internet geschafft haben.

Gestern sind wir also von Brügge nach Nürnberg gefahren. In der Früh haben wir uns nochmal Brügge bei Tageslicht angesehen – superschönes Städtchen! Leider bei Nieselregen

Miku und Oscar wollten in dieses Kaffeehaus gehen, doch wir konnten sie davon abhalten dort Unruhe zu stiften:

Nach einem super Frühstück (ohne Katzen) sind wir weitergefahren und haben kurz vor der deutschen Grenze in Eupen haltgemacht. Nicht nur ist der Ort recht hübsch, wir haben uns auch den nahegelegenen Weser Staudamm angesehen

Und dann sind wir weiter bis nach Nürnberg gefahren und haben uns dort einquartiert. Noch ein Spaziergang durch die Stadt, dann ab ins Bett. Hier die Fotos:

In Nürnberg hatten wir dann ein nicht so tolles Frühstück – also schlecht wars nicht, aber Brügge war Welten besser (hier ein Beispiel, wie man die süßen und salzigen Sachen nicht sortieren soll:

Wir sind dann weiter nach München gefahren und haben David’s Omi einen Besuch abgestattet. Und dann gings auch schon weiter nach Windischgarsten um schließlich Weihnachten zu feiern. Hier die Fotos:

Hochzeitstag in Armoy  0

Heuer haben wir unseren Hochzeitstag bei Wind und Wetter in Armoy und Umgebung verbracht.

Am Donnerstag Abend haben wir uns auf den Weg zu den Limepark Cottages gemacht – historische Gebäude, liebevoll zu Ferienwohnungen umgebaut.

Am Freitag hat Sturm Callum in Nordirland gewütet. Wir wollten eigentlich die Fähre nach Rathlin Island nehmen, aber dank dem Wind war kein Schiffverkehr. Also sind wir trotz dem Sturm am Strand in Ballycastle spazieren gegangen…

Samstag hat es dann statt Wind den ganzen Tag Regen gegeben. Aber auch das konnte uns nicht davon abhalten zuerst an den Strand Downhill Beach zu fahren und dann von oben vom Mussenden Temple auf den Strand hinunterzuschauen.

Sonntag wollten wir dann endlich bei Sonnenschein auf Rathlin Island übersetzen, aber Sonntags fährt die Fähre erst um halb 11. Also sind wir stattdessen zuerst zum Slemish gefahren, ein Berg oder Hügel unweit von Ballymena.

Danach weiter zum Glenarm Waldgebiet um die Hunde noch ein bisschen auszuführen.

Alles in allem ein gelungenes und entspannendes Wochenende!

Hier alle Fotos: