Posts by Category : Restaurant

Timișoara  0

Von Mittwoch bis Samstag war ich unterwegs! Ich durfte einmal unser Büro in Timișoara besuchen!

Am Mittwoch bei grauem Wetter von Dublin über ein immer noch graues München nach Timișoara – und da war der langersehnte blaue Himmel!

Am Abend sind Fiona und ich dann noch durch die (sehr kleine) Innenstadt von Timișoara spaziert – wunderschön aber an vielen Stellen noch etwas Renovierungsbedürftig!

In einer kleinen Weinbar haben wir neben einer Flascher supertollem Rumänischen Wein ein tolles 3-Gänge-Menü genossen. Ich hatte Tonnato Vitello als Vorspeise, hausgemachte Pasta mit Shrimps als Hauptgang und Basilikum Panna Cotta zum Dessert.

Am nächsten Tag war dann nach einem ausgiebigen Frühstück arbeiten angesagt. Das Bürogebäude, der VOX Technologiepark, liegt eher am Stadtrand und hat eine super Dachterrasse. Das Büro selbst ist toll und typisch Puppet – also nicht viel anders als Belfast, aber doch irgendwie 🙂 Während unser Thema im Büro LEGO ist, hat sich Timișoara für Game of Thrones entschieden.

Abends ging es dann in großer Runde (da auch noch drei AmerikanerInnen und ein Kollege aus Belfast hier waren) in ein Bierlokal. Rumänen essen anscheinend riesen Mengen an Fleisch und Wurst. Beilagen sind Pommes und eingelegtes Gemüse. Die Vitamine kommen da eher kurz! Wir haben das ganze mit viel Bier runtergespült 🙂

Freitag nochmal arbeiten, aber diesmal kürzer. Am Nachmittag haben wir im Büro noch Brettspiele gespielt und dann ist die Mädelsrunde nochmals in das Weinlokal gegangen. Diesmal hatten wir eine Flasche Sekt und zwei Flaschen Weißwein zu fünft. Ich hatte ein supertolles Thunfisch Tartar mit Avocado, dann gegrillten Schwertfisch mit grünem Spargel! Super Ausklang!

Am Samstag um 4:45 in der Früh ging es dann schon mit dem Taxi zum Flughafen um unseren Flug um halb 7 zu erreichen. Super Aussicht aus dem Flugzeug! Klarer Himmel über den Alpen und da es noch sehr früh war, waren die schneebedeckten Berge von der Morgensonne bestrahlt! Wow! Nach einer Weißwurst zum Frühstück in München war ich um 10 Uhr auch schon in Dublin!

Alle Fotos:

The Pocket und Botanischer Garten  0

Heute war ich mit David im Kaffeehaus “The Pocket” frühstücken. Die haben supertollen hausgebeizten rote Beete Lachs. Den habe ich letzte Woche bei der Women Techmakers Konferenz probiert und musste gleich nochmal hin.

Nach dem Frühstück haben wir die Hunde aus dem Auto befreit und durch den Botanischen Garten schnüffeln lassen. Das war super aufregend wegen den Eichkatzerln. Ich war überrascht, dass nicht nur die Magnolien sondern auch schon die ersten Rhododendren blühen!

Foto der Woche 11  0

Thema – Green – grün. Leider ist das Thema zwei Tage vor St. Patrick’s Day fällig. Am Samstag war ich auf der Women Techmakers Konferenz, eine Konferenz mit Vorträgen von Frauen die im Bereich Technologie arbeiten. Zum Frühstück habe ich mich mit Freundinnen getroffen, damit wir gestärkt die Veranstaltung besuchen können. Im Kaffeehaus “The Pocket” habe ich pochierte Eier mit Pesto auf getoastetem Schwarzbrot und hausgebeiztem Lachs – in roten Rüben gebeizt! Genannt hat sich das Ganze “Green Eggs” – Grüne Eier. Wie passend, dachte ich – und so wurden die grünen Eier zum Foto der Woche.

Internationaler Tag der Frau und Women Techmakers Konferenz  0

Gestern war internationaler Frauentag und wir haben diesen im Büro gebührend gefeiert! Am Morgen haben wir Bagels und Scones serviert, dazu ein Frühstücksbuffet mit Schinken, Käse, Aufstrichen, Obst, Gemüse und Smoothies. Wir haben dazu Frauen aus der lokalen IT Branche eingeladen und haben drei super tolle TED Talks angesehen:
Debbie Sterling – Inspiring the next generation of female engineers
Karla Monterroso – Tech, Race, and Power
Chimamanda Ngozi Adichie – The Danger of a Single Story

Wir haben auch die ganze Woche für eine Organisation namens “The Homeless Period” gesammelt. Die kümmert sich um Frauen, die es sich finanziell nicht leisten können Sanitärprodukte wie Binden und OBs zu kaufen. Es handelt sich hier vorwiegend um Obdachlose, Frauen in Frauenhäusern oder die per Menschenhandel nach Irland verschleppt wurden, aber auch Mindestverdienerinnen, die ihre Kinder alleinerziehen und einfach nicht genug Geld haben. Da Damenprodukte als Luxusgüter versteuert werden sind sie dementsprechend teuer. Die Gründerin der Organisation hat auch alles bei uns abgeholt und uns ein bisschen von der Organisation erzählt.

Am Abend gab es dann noch Prosecco und Macaroons und wir haben uns den Film “Hidden Figures” angesehen – schwer zu empfehlen. Es geht hier um die farbigen Frauen, die während dem Space Race als “Computer” bei der Nasa gearbeitet haben. Super interessanter Film!

Am nächsten Tag war ich dann bei der Women Techmakers Konferenz, einer Veranstaltung mit Super Vorträgen von Frauen aus der lokalen Tech/IT Industrie. Da waren ein paar richtig gute Vorträge dabei!

Vorher hab ich mich mit den Mädels im Café The Pocket getroffen – super hausgebeizter roter Beete Lachs mit Schwarzbrottoast, pochierten Eiern und Pesto… mmmmmh!

Geburtstagsessen auf der Barge  0

Die Barge ist ein kleines Schiff auf dem Lagan Fluss. Und da drinnen ist ein super Restaurant bekannt für sein Boxty. Boxty sind so eine art Kartoffelknödel (übergroße Gnocchi) oder auch Kartoffelpuffer oder fast Palatschinken-artig aus Kartoffeln. Also eins ist fix – die Erdäpfel – wir sind schließlich in Irland… Doch ich muss sagen, die waren ausgezeichnet!

Und das Essen auf dem Schiffchen war auch super nett!