Posts by Category : Technik

Victoria Park  0

Victoria Park ist ein angelegter Park am Belfast Bay. Der Park ist als Insel angelegt über eine Brücke erreichbar und fast quadratisch von einem Wasserlauf umgeben. Innen sind ein paar Sportplätze und außen rum kann man eineinhalb Kilometer in einem Wäldchen spazieren. Hübsch gemacht und im Hintergrund sieht man die Bohrinseln, die am Hafen gebaut werden.

Malahide und alles doof  0

David hat mich gestern vom Flughafen abgeholt und wir sind nach Malahide gefahren um dort etwas spazieren zu gehen. Zuerst sind wir etwas im Stau gestanden, weil da eine Baustelle war. Doch wir haben einen Parkplatz gleich beim Park gefunden. Nur blöd auch, dass der Parkschein Automat nur mit Euro oder irischer Telefonnummer funktioniert hat.

Also Wurscht – ich wollte raus! Nach einem hübschen Spaziergang sind wir leider etwas genervt zurückgekommen, da eine blöde Familie ihre aggressiven Köter frei laufen gelassen hat und Oscar die beiden fast umgebracht hat… (leichte Übertreibung – aber gestresst waren wir auf jeden Fall).

Auf der relativ unspektakulären Fahrt Richtung Belfast mach ich die Scheibenwischer an um Käferreste von der Scheibe zu entfernen, da fliegt uns ein Strafzettel ums Auto und weg isser. Auf der Autobahn ist es auch schwierig umzudrehen und den Zettel suchen zu gehen. War wahrscheinlich ein Parkzettel aus Malahide.

Naja, soll nix schlimmeres passieren… Fast in Belfast angekommen auf dem Beschleunigungsstreifen auf das letzte Stück Autobahn rauf macht es puff, eine Warnleuchte geht an und das Auto beschleunigt nimmer. Auch nach Neustart kein Glück. Die Auffahrt war zum Glück zweispurig, so konnten wir halbwegs stressfrei auf den Abschleppdienst warten.

Jetzt steht unser Auto (da Samstag die meisten Werkstätten zu haben) vorm Haus und rührt sich nimmer. Montag muss ich dann wohl jemanden kommen lassen.

Wir spazieren dann mal einkaufen… 🙁

Internationaler Tag der Frau und Women Techmakers Konferenz  0

Gestern war internationaler Frauentag und wir haben diesen im Büro gebührend gefeiert! Am Morgen haben wir Bagels und Scones serviert, dazu ein Frühstücksbuffet mit Schinken, Käse, Aufstrichen, Obst, Gemüse und Smoothies. Wir haben dazu Frauen aus der lokalen IT Branche eingeladen und haben drei super tolle TED Talks angesehen:
Debbie Sterling – Inspiring the next generation of female engineers
Karla Monterroso – Tech, Race, and Power
Chimamanda Ngozi Adichie – The Danger of a Single Story

Wir haben auch die ganze Woche für eine Organisation namens “The Homeless Period” gesammelt. Die kümmert sich um Frauen, die es sich finanziell nicht leisten können Sanitärprodukte wie Binden und OBs zu kaufen. Es handelt sich hier vorwiegend um Obdachlose, Frauen in Frauenhäusern oder die per Menschenhandel nach Irland verschleppt wurden, aber auch Mindestverdienerinnen, die ihre Kinder alleinerziehen und einfach nicht genug Geld haben. Da Damenprodukte als Luxusgüter versteuert werden sind sie dementsprechend teuer. Die Gründerin der Organisation hat auch alles bei uns abgeholt und uns ein bisschen von der Organisation erzählt.

Am Abend gab es dann noch Prosecco und Macaroons und wir haben uns den Film “Hidden Figures” angesehen – schwer zu empfehlen. Es geht hier um die farbigen Frauen, die während dem Space Race als “Computer” bei der Nasa gearbeitet haben. Super interessanter Film!

Am nächsten Tag war ich dann bei der Women Techmakers Konferenz, einer Veranstaltung mit Super Vorträgen von Frauen aus der lokalen Tech/IT Industrie. Da waren ein paar richtig gute Vorträge dabei!

Vorher hab ich mich mit den Mädels im Café The Pocket getroffen – super hausgebeizter roter Beete Lachs mit Schwarzbrottoast, pochierten Eiern und Pesto… mmmmmh!

Technik Event für Kinder  0

Am Samstag den 16. haben wir ein Technik Event für Kids im Büro veranstaltet. 30 Kinder im Alter von 2 bis 16 waren bei uns im Büro und haben sich im Programmieren üben dürfen – wir hatten Computer mit einfachen Aufgaben, Microbits (das sind Bausätze mit Leds und so, die man vom Computer aus programmieren kann), eine Station bei der man Weihnachtskarten mit Lichtern bauen kann, Mal und Bastelecken, Lego und Duplo und eine besonders beliebte VR Station. Fotos von Kindern poste ich hier natürlich keine…

Belfast mit Heidrun und Roman  0

Wir waren natürlich auch in Belfast und haben die wichtigsten Sehenswürdigkeiten abgeklappert. Spannend war diesmal das Titanic Museum, das ich noch nicht gesehen habe. Das ist echt toll aufbereitet mit viel Geschichte und vielen Fotos von der Industriezeit in Belfast über den Schiffsbau bis hin zum Untergang der Titanic und der Forschung am Meeresboden.

Hier geht’s zu den Fotos:

Belfast mit Heidrun und Roman-001

Ulster Transport Museum  0

Weil ich bei meiner Schnitzeljagd dieses Monat das Thema “Zurück in die Zukunft” habe, und das Auto aus dem Film, der DeLorian, in Belfast gebaut wurde, musste ich heute dringend ins Ulster Transport Museum wo ein Exemplar des DeLorians steht. Das Museum ist eigentlich das Ulster Folk and Transport Museum, bestehend aus dem Transport Museum, in dem ich war, und einem Freilichtareal, dem Folk Museum.

Das Transport Museum besteht aus acht mittleren bis großen Hallen und einem kleinen Außenbereich. In den Hallen findet man
– Züge und anderer Schienenverkehr in der Rail Gallery
– derzeit einer Titanic Ausstellung im Exhibition Bereich
– Öffis in der Road Transport Gallery
– Autos (und den DeLorean) in der Car Gallery
– Pflüge, Kutschen und so in der Early Transport Gallery
– Pferdekutschen in der Horsedrawn Gallery
– Flugzeuge, Ballone und so in den beiden Flight Experience Hallen

Im Außenbereich steht ein Schiff und eine Schiffsschraube sowie eine fahrbare Mini-Eisenbahn

Hier geht’s zu den Fotos:

Ulster Transport Museum-014

Belfast Harbour Tour  0

[Aufgrund der schon zuletzt erwähnten technischen Probleme, hier ein Post von letztem Wochenende.]

Am Wochenende war nicht viel los. Den Samstag habe ich mich im Hotel versteckt und ein Buch gelesen, am Sonntag habe ich dann die Sonne und den Regen genossen und eine Hafen Tour gemacht.

Hier im Hafen wurde die Titanic gebaut. Wie der Captain auf der Tour mehrmals erwähnt hat: “SHE WAS ALRIGHT WHEN SHE LEFT HERE”®

Heute werden hier immer noch in großem Stil Schiffe gebaut. Die Harland & Wolff Werft ist immer noch eine der größten in Großbritannien. Zur Zeit sind gerade zwei Bohrinseln in Reparatur vor Ort. Eine davon ist unten abgebildet. Auch zu sehen sind kleiner Kräne der Werft, einer der vielen Schüttgutkräne, die Getreide und Kohle verladen, sowie die Hafenmeisterei.

Andere Besonderheiten die ich gefunden habe sind ein Telefonverteiler und der knuffige Seehundkollege, der hier den Hafen bewacht.

Am Abend gab es Tea, Soup und Sandwich in der Hotelbar. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Zur Galerie

Zur Galerie

Höllen iPod  0

Ich habe von meinem Chef als Abschiedsgeschenk einen iPod Touch geschenkt bekommen. Eigentlich wollte ich ja nur einen Nano, aber gut, man will sich ja nicht beschweren… Also auf in den Kampf und das Wichtigste draufspielen – mein Hörbuch. Standarduser geben ja einfach nur Musik drauf, aber Standard war ich ja noch nie, also wag ich mich gleich ans komplexere.

Also iPod anschließen und iTunes herunterladen. Schnell noch so konfigurieren, dass keine Kopie von allen MP3s gemacht wird, sondern dass ich schön meine Folder selbst anlegen kann. Dann ziehe ich die ersten beiden Eragon Bücher auf mein iTunes. Da ich sie nicht mit den Musik mp3s gemeinsam haben will, ändere ich sie von “Musik” zu “Hörbuch”. Aber es tut sich nix. Nochmal in die Optionen hinein, nachsehen, “Musik” steht da… nochmal ändern, speichern, vielleicht hab ich ja was falsch gemacht. Schmecks, es tut sich immer noch nix. Nachsehen, ob die Files oder Folder schreibgeschützt sind – sind sie nicht. In einem Anflug von Verzweiflung hab ich dann iTunes erlaubt meine Folder zu verwalten. Da das iTunes das anscheinend nicht mit schon vorhandenen Dateien macht, wieder alles runterlöschen, nochmal reinkopieren, warten, Kaffee trinken und dann nochmal probieren. Und siehe da, es funktioniert… mit 3 von 18 Verzeichnissen… Man weiss ja nie, also die restlichen 15 nochmal markieren und auf “Hörbuch” ändern. Tadaa! Diesmal haben es 5 geschafft, 10 nicht. Nachdem ich das Spiel noch 3x gespielt habe, waren alle Hörbücher dort wo sie hingehören. Also iPod anschließen und alles draufkopieren. Pause machen, Kaffee trinken.

Dann natürlich gleich ausprobieren beim einkaufen gehen. Am iPod Nano fand ich so angenehm, dass man ihn blind bedienen kann. Tastensperre lösen und dann mittig auf über dem Touch-Kreis drücken und es geht dort los, wo man aufgehört hat. Den Touch muss man jedesmal aus der Tasche holen, da alles auf dem großen Bildschirm vor sich geht. Naja, da dran kann man sich gewöhnen. Also such ich die MP3 wo ich aufgehört habe und spiele sie ab. Kaum war ich im Supermarkt, Stille in den Kopfhörern. Hmm seltsam. iPod wieder herauskramen und nachsehen. Scheiße, das Ding spielt nur ein Lied auf einmal ab. Komisch. Naja, in der Hitze des Gefechts sehe ich dass es ja noch die “On-The-Go” Playlist gibt. Also einfach alles da reinwerfen und schon kanns losgehen. Es muss doch gehen, das ganze Album in die Playlist zu werfen, oder? … oder? … also nicht. Einzeln auf dem Touchdisplay, an dem ich beim runterscrollen immer aufs untere Menü komme und somit aufs Hauptmenü. Argh!

Endlich habe ich eine beachtliche Anzahl an Tracks in meiner Liste und such nach dem “Sortiere nach Namen” Button – vergeblich. Es gibt nur einen großen Randomize Button, aber sonst nix und natürlich hab ich es geschafft nicht alle Tracks der Reihe nach einzufügen und Randomize hat relativ wenig Sinn bei einem Hörbuch – außer man steht sich’s auf unzusammenhängende Texte oder hat zuviel geraucht…

Back home schließ ich das Ding also wieder an den Laptop an und lösche meine On-The-Go Liste. Dann markiere ich alles auf meinem iPod und ziehe es auf die neu erzeugte Eragon-Liste. Und was tut sich – nix. Hmmm… komisch, nein das darf man anscheinend nicht. Einzeln gehts, aber alle gleichzeitig nicht. Naja, gut, versuch ichs statt mit den Dateien von meinem iPod mit den Dateien von meiner Festplatte. Alles markieren und Hurrah! Es funktioniert! Also Pause machen, Kaffee trinken… Nein, Moment, jetzt ist alles auf meinem iPod doppelt drauf und der Speicherplatz wird knapp. Vorgang stoppen und nochmal alles, alles runterlöschen von meinem iPod. Pause machen, Kaffee trinken.

So. Jetzt alle Hörbücher anstatt auf den iPod auf meine Eragon Liste ziehen. Pause machen. Kaffee trinken.

Sortieren muss ich sie auch noch. Oh gut. Die Tracks von dem ersten Eragon Buch sind ausnahmslos richtig sortiert. Puh! Aber was ist mit dem zweiten Buch? CD10-Track07, CD10-Track06, CD10-Track05, CD07-Track01, CD07-Track05, CD01-Track01… Aaaah! Nach Namen sortieren kann ich jetzt nicht alles, da sonst alles vermischt ist (Buch 1 und 2), also Buch 2 wieder runterlöschen, Pause machen, Kaffee trinken und dann noch eine On-The-Go Liste mit Namen Eragon2 erzeugen und das 2. Buch hineinkopieren. Pause machen und Kaffee trinken nicht vergessen. Danach Buch2 alphabetisch sortieren und gut isses.

Und angeblich soll Apple ja so tolle einfach zu bedienende SW bauen…