Isi, David und ich waren zu Sina und Bernis Hochzeit eingeladen. Als Geschenk wurde Geld gewunschen und so haben wir uns 10 Stunden lang die Finger wund gescheuert, weil wir die glorreiche Idee hatten das Geld in (1, 2, 5 und 10) Cent Münzen tauschen zu lassen und jede einzelne in Zeitungspapier einzuwickeln! Ich hoffe Berni und Sina haben beim Auspacken genausoviel Spaß, wie wir beim einpacken! Aber zum Glück hatten wir ja sieben Stunden Fahrt in den hohen Norden vor uns und somit hatten immer zwei Leute (der Fahrer natürlich ausgenommen) Zeit um Geld zu wuzeln. Freitag Nachmittag konnten wir noch die letzte Viertelstunde des nicht so tollen Länderspiels Deutschland-Serbien bei Schlumberger sehen und dort Uwe, Rainer, Miro, Mogli und Wastl treffen. Am Abend trafen wir uns dann noch mit Katharina, Sascha, Eva, Heini und Hermann im Roadhouse in Schneiderkrug. Nachdem wir uns Samstag ausgeschlafen haben gingen wir noch kurz einkaufen und dann mit Isi zum Frisör, damit sie ein Kranzerl geflechtet bekommt. Dank einem glorreichen Einfall der Frisörin, wurden noch zwei Blümchen im Haar festgesteckt um die Gummiringerln zu verdecken, die das letzte Zipferl der Frisur zusammenhielten. Dann nur noch in Schale werfen und nach Heiligenloh, wo die kirchliche Trauung stattfand. Die evangelische Zeremonie war toll. Genau die richtige Länge und persönlich gestaltet, kein allgemeines Bla Bla. Nach Glückwünschen und Fotostunde fuhren wir dann (leider nur mit drei Autos) laut hupend zum Kathenhof in Ellenstedt um den weniger förmlichen Teil des Abends zu begehen. Wir teilten uns einen gemeinsamen Tisch mit Hermann, seiner Frau Michaela, Miro, seiner Frau Editha und Marc und Sandra. Das Fest war toll und wir haben nur nette Leute kennengelernt - schade, dass uns Berni und Sina nicht schon vor Jahren ihren Freunden und ihrer Familie vorgestellt haben! Isi, David und ich wurden wir bunte Kühe bestaunt und selbst um drei Uhr morgens wollten noch ein paar Leute wissen, warum wir in Tracht aufgetreten sind. Die Dirndln und Davids Lederhose waren eine super Idee. Damit waren wir genau festlich genug! Danke, Sina und Berni, für die Einladung zu der tollen Feier! Zur Gallerie