Letztes Wochenende haben wir auf der Burg Finstergrün verbracht. Tolles Burgambiente mit super Aussicht auf Ramingstein hinunter - vor allem aus dem vierten Stock, wo wir unser Zimmer hatten. Der einzige Nachteil - 97 Stufen bis zum Zimmer, die Duschen sind ganz unten… Am ersten Tag hat uns das ja noch nicht so sehr gestört, aber am zweiten Tag warn wir dann Wandern - 20 km, 500 Höhenmeter und ungeübte Wanderbeine. Der Aufstieg war ja noch nicht wirklich schlimm, aber der Abstieg. Nach qualvollen zwei Kilometern praktisch senkrecht über Distel- und Brennesselverseuchte Wiesen hinunter waren wir fertig mit den Nerven. Die 97 Stufen zum Zimmer waren zu dem Zeitpunkt auch wirklich nur noch zu bewältigen weil ich dringend eine Dusche und ein Bett benötigte. Am Abend hielten David und ich das Grillen dann eher kurz und verzogen uns schon früh ins Bett. Am nächsten Morgen hatten wir um 10 schon wieder einen Termin. Uli, Ines und ich sind raften gegangen. 15 Kilometer die Mur hinunter mit eher wenig Stromschnellen, aber zwei netten Stopps. Beim ersten durften wir eine Stromschnelle schwimmend austesten und beim zweiten eine ca. fünf Meter hohe Klippe hinunterspringen. Hat echt Spaß gemacht! Die Fotos sind hier zu finden: Zur Gallerie