Six By Nico

Six by Nico ist ein neues Lokal in Belfast. Alle sechs Wochen gibt es eine neue Karte mit sechs Gängen und, wenn man möchte, dazupassenden Weinen.

Wir haben es heute ausprobiert und das Thema dieses Monat ist Kindheit – also eine verspielte Version von Rezepten aus der Kindheit. Die Beschreibung für dieses Thema ist:

“Ein Stück Nostalgie mit unserem neuesten sechs gängigen Menü.

Die meisten von uns haben Erinnerungen an Essen, die uns in unsere Kindheit zurückversetzen. Egal ob das der erste Bissen unseres bevorzugten hausgemachten Essens mit unserer Familie ist, oder der letzte Löffel einer Eiscreme eines unvergesslichen Sommers – Geschmack spielt eine einzigartige Rolle bei der Bildung von schönen Erinnerungen.

Mit jedem Gang unseres neuesten sechsgängigen Verkostungsmenüs, Chef Nico versucht die Gäste zu diesen unvergesslichen Momente zurückzuversetzen, so dass sie sie mit jedem Bissen wieder erleben können. In den Hauptrollen sind Stars aus der Kindheit, wie Mac & Cheese, Eier und Soldaten bis hin zu Frühstücksflocken. Macht euch bereit in der Zeit zurückzureisen um ein Nostalgie gefülltes Abendessen zu genießen – mit einem modernen Twist!”

Als Aperitif hatte ich Parma Violette – einen Gin mit Lemon Tonic und Veilchensirup

David hatte einen kleinen Snack für die Wartezeit ein “Chicken Nugget” – Das war eine Hühnerterrine mit Tomaten-Estragon Ketchup, geräucherter Hühnerfett Butter und getoastetem Sauerteigbrot.

Dann hat es mit dem echten 6-Gang Menü begonnen. Der erste Gang war ein Mac & Cheese. Und zwar mit Extras. Mac & Cheese ist ja ein simples amerikanische Gericht aus Makkaroni und Käse im Ofen überbacken. Es wurde serviert auf Kapern-Rosinenpürree, Karfiol Couscous und Trauben.

Der nächste Gang war ein Salat namens Eier und Soldaten. Es war ein knusprig fritiertes Entenei mit einer schwarzen Knoblauchemulsion, Spargelsalat und “Cacio e Pepe” – einem Parmesanschaum mit Pfeffer.

Dazu gab es ein Glas Touraine, ein Sauvignon Blanc aus der Loire Region in Frankreich.

Gang drei nannte sich Pfannkuchen und Speck. Es war ein Stück knuspriges Bauchfleisch auf einem Pfannkuchen aus fermentierten Kichererbsen, dazu eine Ahornsirup Emulsion und Sellerieremoulade.

Serviert wurde dazu ein Chareau L’ermitage Rouge (ein Roséwein) aus der südlichen Rhone Region in Frankreich.

Danach haben wir “Fischstäbchen” bekommen. Diese bestanden aus einem confierten Lachs mit Buttermilch und Dill Dressing, Kohlrabi und Apfel.

Dazu gab es ein Glas Rotwein – Cadi Ponti aus Cattarato auf Sizilien

Eine weiter Hauptspeise war “Duck, duck, goose” (Ente, Ente, Gans) – ein Spiel das Kinder hier spielen. Das Essen dazu war eine Entenbrust, ein fritiertes Gänsebein Bon Bon, Erbsen und Bärlauchsoße und hausgemachtem Ricotta.

Wein dazu ein roter Chateau Belleverne – ein Chenas aus der Beaujolais Region in Frankreich.

Die Nachspeise war Cornflakes Milch Panna Cotta. Ein Panna Cotta mit Erdbeer-Sorbet, karamelisierten, Cornflakes, Erdnuss und Bergamot. Dazu ein weißer Portwein aus Khron in Portugal.

(alle Fotos hier nochmal zum durchklicken)

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *