Canon Macro Lens EF 100mm 1:2.8 USM test

Arthur hat mir seine neue Canon Macro Lens EF 100mm 1:2.8 USM über’s Wochenende geborgt. Hier eine kurze Blendenreihe um die geniale Abbildung und die Unterschiede bei verschiedenen Blenden zu testen.

Die Linse wurde an unserer Canon EOS 60D bei ISO100, vom Stativ mit hochgeklapptem Spiegel getestet. Fotografiert habe ich im Winkel von 33° einen kleinen Ausschnitt meines FullHD 24″ Monitors (Acer AL2423W, ca. 94dpi ~ 37 Pixel/cm ~ 0.27mm/Pixel). Die Schärfeebene habe ich zur besseren Vergleichbarkeit ungefähr auf den Mauszeiger gelegt. Das Objektiv war auf seine Naheinstellgrenze eingestellt, die laut Aufschrift 31cm beträgt.

Bei f32 sind die Pixel am Monitor über den ganzen Bereich erkennbar. Im Vergleich zu den anderen Belichtungen ist selbst in der Schärfeebene eine Unschärfe wahrnehmbar. Hierbei handelt es sich wohl um Beugungsunschärfe. Ab f16 beginnt die Struktur der mattierten Frontscheibe des Bildschirms deutlich sichtbar zu werden. Gleichzeitig reduziert sich die Schärfentiefe. Bei f5.6 ist gerade noch eine Pixelreihe Schärfentiefe übrig. Im Blendenbereich darunter ist keine volle Pixelreihe mehr voll scharf.

Übrigens: ein Pixel des APS-C Sensors ist ungefähr 0.0043mm hoch. Ein Monitorpixel ist ca. in den Aufnahmen 63 Pixel hoch abgebildet, was somit sehr genau der versprochenen 1:1 Abbildung entspricht.

1/20 sec at f2.8

1/20 sec at f2.8

1/13 sec at f4.0

1/13 sec at f4.0

1/6 sec at f5.6

1/6 sec at f5.6

0.3 sec at f8.0

0.3 sec at f8.0

0.6 sec at f11

0.6 sec at f11

1.3 sec at f16

1.3 sec at f16

2.0 sec at f22

2.0 sec at f22

4.0 sec at f32

4.0 sec at f32

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *