Snickerdoodles

Nachdem ich in amerikanischen Serien immer wieder von Snickerdoodles höre, wollte ich die auch mal ausprobieren. Snickerdoodles bestehen hauptsächlich aus Zucker und Butter und etwas Zimt.

Zutaten (für 2 Bleche):

  • 230g Butter (zimmerwarm)
  • 300g Zucker (ich habe Kokoszucker genommen und es hat sehr karamellig geschmeckt, also kann ich braunen Zucker auch sehr empfehlen!)
  • 2 Eier
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 330g Mehl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz (klingt viel macht aber den “Salted Caramel” Geschmack, ich kann empfehlen es zu probieren, wenn’s einem dann doch zu seltsam ist, kann man ja beim nächsten mal Backen reduzieren)
  • 100g Zucker + 1.5 EL Zimt (zum drinnen rollen)

Zubereitung:

Ofen auf 180 grad C vorheizen.

Butter und Zucker 4-5 Minuten cremig rühren. Eier und Vanille dazu und nochmal 1-2 Minuten rühren. Mehl, Zitronensaft, Backpulver und Salz dazu und fertig rühren. 20-30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

In einer Schüssel den Zucker und Zimt vermischen.

Jeweils einen TL Batzen in die Zimt Zucker Mischung geben und darin zur Kugel rollen. Es ist so klebrig, dass das vorher nicht funktioniert aber sobald Zimt-Zucker außen dran ist, kann man es angreifen.

Auf ein Blech legen und ca. 10 Minuten backen.

Die Kekse sind super weich und fast cremig in der Mitte und supersüß.