Posts for Tag : Wien

Impressionen aus dem Österreichurlaub  0

Heute ist mein letzter Tag von meinem Kurzbesuch in Österreich. Leider habe ich es diesmal bei weitem nicht geschafft, alle zu treffen, die ich sehen wollte. Trotzdem bestand der Urlaub gefühlt nur aus Essen und Trinken :)

Danke alle, die sich für mich Zeit genommen haben und auf dass ich das nächste mal alle die sehe, die ich diesmal nicht unterbringen konnte.

DSC_0164b

The Sign  0

Gestern Abend habe ich mich mit Petra und Angela auf Abendessen und Cocktails getroffen. Zuerst waren wir im Casa Caribena auf der Summer Stage karibisch Essen. Dann sind wir weitergegangen zum The Sign, einer Cocktailbar, die die letzten Jahre Preise abgeräumt hat – und das aus gutem Grund. Ich habe mich diesmal für die verspielten Cocktails entschieden – Malbrett, Fish & Tonic und Insolence Deconstructed…

Beschreibungen zu den Drinks:

– Malbrett: Eine verspielte Fizz-Kombination aus Tanqueray Gin, St. Germain Holunderlikör, Zitronensaft, Soda und Kindheitserinnerungen. Wird auf einem Malbrett mit Pinsel und drei Farben serviert, die jeweils nach Himbeer-Veilchen, Grapefruit und Gurke schecken. Good look, nice taste & endless fun.

– Fish & Tonic: Verspielt wie wir sind ist es auch dieser Drink. Neben Tanqueray Gin, Fino Sherry, Pfirsich & Eukalyptus darf man sich über ein ganzes Aquarium samt Fisch und dazugehöriger Pflanzenwelt freuen.

– Insolence Deconstructed: Wer wollte nicht schon mal selbst einen Drink mixen. Hier seid ihr die Stars. Der Drink wurde komplett zerlegt und muss von euch neu zusammengesetzt werden. Die Basis ist Tanqueray Gin, ein weiterer Teil besteht aus Himbeer-Veilchen Püree mit Zitronengras, der Rest besteht aus einem Mandarinen-Earl Grey Espuma. Orangenblütenwasser findet auch noch Platz in dieser fantastischen Rezeptur.

Hier die Fotos:

The Sign-001

Bryan Adams  0

Petra und ich waren gestern bei Bryan Adams in der Stadthalle. Der alte Herr hat mittlerweile sein 13. Album herausgebracht – Get Up! – und tourt dementsprechend wieder. Wir waren ein bisschen zu früh dort und sind noch Sushi essen gegangen ins Okiru in der Lugner City. Als wir dann ca. eine halbe Stunde nach Einlass auch dort waren, war die Halle noch so leer, dass wir uns einfach so mir-nichts-dir-nichts in der dritten Reihe angestellt haben und somit fast ganz an der Bühne standen.

Bei Bryan Adams ist es die letzten male immer so gewesen, dass keine Drängelei war, egal wie weit vorne man steht – und das war auch diesmal so. Sehr angenehme Stimmung, muss ich sagen!

Hier die Fotos und Videos:

IMG_20160531_203951