Posts for Tag : Muddler’s Club

Muddler’s Club  0

Zur Feier des heurigen Jahrestages waren wir im Muddler’s Club – ein weiteres Restaurant, das ein 6-gängiges Menü mit Weinfolge anbietet.

Zuallererst gab es mal Sauerteig Brot mit super knuspriger Kruste und Cuinneog Butter dazu. Cuinneog ist ein kleiner irischer Milchbetrieb

Danach noch einen Amuse Bouche, also eine weitere Vor-Vorspeise. Die Dreiecke sind schwarze Reispuffer mit Krabbenfleisch und Kräutern. Die Bällchen sind mit Lamm gefüllt. Drunter ist schwarzes Knoblauchmousse und obendrauf ist Dill.

Dazu haben wir einen Sekt aufs Haus bekommen (und David ein parfümiertes Wasser) weil ich auf Instagramm und Facebook gepostet habe, dass das unser Jahrestag ist. Die haben das gesehen und sind gleich mit einem Gläschen dahergekommen und haben gratuliert!

Und jetzt der erste Gang – Forellentartar mit Apfel, Kohlrabi und Schnittlauch-Mousse. Und Forellenkaviar oben drauf.

Dazu ein junger fruchtiger 2019er Albariño (Weißwein) aus Uruguay, aus der Weinkellerei Garzon.

Zweiter Gang und erste Hauptspeise ist Lamm und Thunfisch. Also unter dem großen Mangoldblatt ist ein feines Stück gebratenes Lamm. Dazu Dashi und Ponzu beides Asiatische Saucen auf Thunfischbasis, das suppige ist Dashi, der braune Fleck, der unter dem Blatt hervorlugt Ponzu. Dazu ein Auberginenmousse mit Samphire drauf. Samphire sind die dicken Strünke, die sind saftig, salzig und wachsen angeblich auf Steinen am Meeresufer.

Dazu einen spritzigen Rotwein aus Chile aus dem Itata Tal – Pour ma gueule, frei aus dem Französischen übersetzt “Für mein Goscherl”.

Zweite Hauptspeise ist Jacobsmuschel mit Beurre Blanc (französischer weißer Buttersauce, einem weißen Spargelstangerl und Eierschwammerln. Was das frittierte faserige ist, weiß ich jetzt nicht.

Dazu ein Glas französischer Chardonnay – Weinkellerei Manciat-Poncet, ein Pouillet-Fouissé, der in Eiche gelagert wird.

Dritte Hauptspeise (vierter Gang) war dann Rindfleisch mit Maroni – sooooo gut! Ein Stück super weiches Rind mit Maroni und Trüffel drauf, dazu eine angeröstete Karottenscheibe mit geriebenen Mandeln, ein Löffel Karfiolpüree und eine Stange knusprig frittierter Schwarzkohl.

Dazu ein moderner Rotwein von Alpha Box & Dice, einem Australischen Weinbauern. Ein sehr voller Rotwein namens Nebbiolo.

Und nun die Nachspeisen – zuerst Orange, Honig und Joghurt. Der Joghurt in Form eines Joghurteis, ein Löffelchen Honigjoghurt, eine halbe eingekochte Kumquat und eine Scheibe Honig.

Dazu kein Wein.

Der sechste und letzte Gang ist noch eine Nachspeise. Ein Schokolade-Espresso Kuchen (sehr keksig) mit Kirschfüllung und Mascarponecreme dazu.

Als Dessertwein einen korsischen Muscateddu. Ein roter Muskat.

Hier geht’s auch gleich zu allen Fotos