Posts for Tag : Klosterneuburg

Leopoldimarkt 2014  0

Wir sind heuer mutig wie wir sind zu Fuß von zu Hause zum Leopoldimarkt in Klosterneuburg gegangen. Für die knapp 14km haben wir ein bisschen über 3 Stunden gebraucht. Mit Punsch, Langos, Maiskolben und Schaumrollen gestärkt, haben wir dann den Zug nach Hause genommen.

Dauer: 3,5 Stunden
Länge: 15,25 Kilometer
Höhenmeter: 72m
Niedrigster Punkt: 176m
Höchster Punkt: 248m

Hier die Fotos:

Leopoldimarkt-39

Spaziergang zur Donau  0

Heute war ein wunderschöner Tag! Plus 17°C, kein Wind, dafür aber viel Sonnenschein! Somit haben wir uns entschlossen einen Spaziergang durch Klosterneuburg zu machen. Zuerst sind wir geradeaus Richtung Donau spaziert. Dabei ist uns aufgefallen, dass im Auwald die Überschwemmungslinie des letzten Donauhochstandes (ist ein paar Wochen her) klar durch eine eindeutige Farblinie gekennzeichnet ist:

Wir sind dann an der Donau entlang Richtung Wien spaziert und gar nicht weit, haben wir auch schon das Ende der Donauinsel gesehen. Ich wusste gar nicht, dass das so nah ist!

Unterwegs haben wir natürlich viele andere Spaziergänger mit noch viel mehr Hunden gesehen! Es war definitiv ein toller, wenn auch Dank des matschigen Bodens, anstrengender Spaziergang!

Hier die restlichen Fotos:


Today was a wonderful day! Plus 17°C, no wind and lots of sunshine! So we decided to go for a walk around Klosterneuburg. First we went straight down to Danube river. On the way there we saw in the woods a clearly distinguished line. It comes from the floodings. The grey mud from the Danube colors the ground in a uniform grey:

We then went further along the Danube southwards until we saw the end of Danube island. I really didn’t know that it is that close!

On our way we saw lots of other people strolling around and even more dogs! It was definitely a great, but strenuous walk (due to the muddy grounds).

Here’s the rest of the pics


Leopoldimarkt  0

Zwei Tage lang haben wir uns auf dem Leopoldimarkt vergnügt. Da er ja von uns aus nur fünf Minuten entfernt ist, waren wir ja schnell dort. Am ersten Abend haben wir vor allem die Attraktionen fotografiert und dann ein Gläschen Glühwein genossen.

Am Sonntag waren wir dann auch öfters dort – zuerst nach einem Mittagessen beim Chinarestaurant Manda (sehr zu empfehlen, Bahnhof Klosterneuburg Kierling!) und dann nochmal am Abend. Nach dem Mittagessen waren wir dank Mittagsbuffet bis obenhin vollgegessen und haben deshalb keinerlei Naschereien gegessen und sind auch mit keiner der Attraktionen gefahren. Doch dann am Abend haben wir zuerst NoLimit ausprobiert. Echt cool! Adrenalin, pur! Danach gleich einen Maiskolben eingeworfen, dann Chips, dann zwei Runden Punsch und noch was Süßes. Für’s Frühstück haben wir uns noch eine Riesenschaumrolle mitgenommen. Mmmmmh!

On two days we went to the St. Leopold Market in Klosterneuburg. It’s only five minutes away from our apartment, so this was easy. The first evening we took lots of pictures of the attractions and drank some Glühwein (mulled wine).

Sunday we went several times – first after lunch at the Chinese restaurant Manda (really good, train station Klosterneuburg Kierling!) and then again in the evening. After lunch we were still full and had no intentions in trying out all the food or any of the attractions. But in the evening we first went with NoLimit! Stomach wrenching! Pure adrenalin! Loved it! Right afterwards we had some corncobs, then potato chips, then two rounds of hot punch and then some sweets. For breakfast we took a huge Schaumrolle (puffed pastry roll filled with sugared cream filling). Yummy!