Posts for Tag : Besuch

Weihnachtsbesuch  0

Heuer hatten wir Besuch von meinen Eltern zu Weihnachten.

Am 24. sind sie pünktlich zum Truthahnessen angekommen. Das Weihnachtsmenü habe ich ja schon vor ein paar Tagen gepostet.

Am nächsten Tag hat es dann geregnet, aber wir mussten uns eh vom großen Fressen erholen. Zum Frühstück Truthahn-Sandwich, Mittags gab’s den Truthahn dann klassisch als Curry.

Der 26. war vom Wetter her wieder besser und so sind wir kurz durch die Stadt spaziert und dann auf’s Belfast Castle gefahren.

Abends dann Truthahnsalat…

Mittwoch sind wir dann nach Derry/Londonderry gefahren, sind einmal die Stadtmauer entlangspaziert und haben dann nett im Bentley’s gespeist.

Am Donnerstag haben wir dann bei strahlendem Sonnenschein den botanischen Garten durchwandert und sind dann ins Révolucion de Cuba auf ein paar Tapas gegangen

Da es am nächsten Tag dann wieder geregnet hat, haben wir den Nachmittag mit Steak essen zugebracht. Im Bull&Ram haben wir uns ein 900g T-Bone Steak und ein 200g Filetsteak zu viert geteilt, und da das anscheinend nicht genug war haben wir noch jeder eine Nachspeise gegessen.

Samstag ein Morgenspaziergang, dann mittags zum Teppanyaki Grill im 3Levels. Der Grillmeister hat mit seinem Besteck, Eiern und dem restlichen Essen um sich geworfen und mir ein Stück gebratenes Ei in den Ausschnitt geworfen.

Danach haben wir uns noch im RBG ein paar Bier mit Adrian getrunken.

Sonntag, der 31. war extra lang – Vormittags waren wir in den Antrim Castle Gardens und am Lough Neagh spazieren.

Dann war Silvester Abend, den wir mit Kartenspielen verbracht haben – bis um 3, da mussten meine Eltern nämlich zum Bus um nach Dublin zu fahren!

Hier sind alle Fotos:

Angela und Heinzi zu Besuch  0

Endlich hat uns mal jemand hier in der Norddeutschen Einöde besucht! Angela und Heinzi haben uns für eine knappe Woche mit ihrer Anwesenheit erfreut. Leider hat das Wetter nicht so toll mitgespielt, naja, aber für ein paar Kurzausflüge nach Osnabrück, Bremen und Wilhelmshaven hat es gereicht!

Sie sind am Samstag am Flughafen Düsseldorf angekommen und ich habe die beiden in strömendem Regen und mit einer Stunde Verspätung von dort abgeholt. Die Verspätung war meinerseits und nicht die des Flugzeugs – Dank mangelnder Organisation und gleich beim Wegfahren falsch abbiegen, hat’s dann doch etwas länger gedauert…

Am Sonntag sind wir dann sogleich auf die Sophienhöhe gewandert – unser Jülicher Hausberg! Von dort hat man einen schönen Blick in den Tagebau – bei gutem Wetter wohlgemerkt – naja, es hat nicht geregnet, also darf ich mich nicht beschweren! Am Abend habe ich dann noch meine Kochkünste gezeigt – beziehungsweise, die eines meiner Operators. Das letzte mal in Jülich hat Berni nämlich echt leckeren Schweinebraten gemacht – Kochen für echte Männer: Man nehme – ein großes Stück Nackenbraten und 4-5 Packungen Salz. Das Salz streut man einfach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und legt den Braten drauf. Eineinhalb Stunden die eine Seite, eineinhalb Stunden die andere Seite und fertig! Naja, leider musste ich natürlich prompt genau zu der Zeit, als der Braten gerade fertig wurde auf Job und mich somit mit einem kalten Braten begnügen… der war aber auch gut!

Montag gings dann mit dem Auto zurück nach Vechta. Am Abend gab’s noch schnell Currywurst im Happy Food und dann musste ich noch ein paar Stunden in die Firma um Playbacks zu machen.

Dienstag fuhren wir zuerst Sightseeing und Shoppen nach Osnabrück und danach, weils ja nicht weit ist noch nach Wilhelmshaven. (Osnabrück liegt 100km südlich von Vechta und Wilhelmshaven 100km nördlich!) Dort wurden wir mit eisigem Wind und einem tollen Sonnenuntergang belohnt. Sonst gabs dort nur Ölschiffe, Industrie und Schafe.

Mittwoch verbrachten wir eine kurze Stunde im Goldenstedter Moor bevor wir uns auf den Weg nach Bremen machten – ins Science Center. Anfassen, spielen, ausprobieren ist dort das Motto. Wir blieben bis zur Sperrstunde und spielten dann daheim weiter… und das auch noch feuchtfröhlich! Aus Mangel an Alternativen, habe ich meinen Kühlschrank leergeräumt und folgendes zu einem total leckeren Cocktail vermischt: Rotwein, Tiefkühl-Himbeeren, Zitronensaft, Vodka, Sprite und ein Schuss Leitungswasser.

Nach einem kurzen Abstecher nach Bremen mussten Angela und Heinzi auch schon wieder ihren Flieger (Ryan Air nach Bratislava) erwischen. Ein kurzer aber unterhaltsamer Besuch!