Posts for Tag : Belfast

Hazelwood Park  0

Unser einziger Autoschlüssel hat die Waschmaschine nicht ausgehalten und kann seither das Auto nicht mehr aus der Ferne aufsperren. D.h. man muss das Schlüsselloch verwenden, was aber jedes zweite mal den Alarm auslöst und somit super lästig ist.

Da das Auto auch Service braucht sind wir mal zum VW Händler gefahren. In 2 Wochen haben wir hoffentlich ein neues Set Schlüssel!

Nach dem Autohändler und einem Schnelleinkauf von zwei Großpackungen Hundefutter sind wir weiter zum Hazelwood Park gefahren.

Das ist ein kleiner angelegter Park, gleich am Meer im Norden von Belfast.

Das Wetter war zwar nicht sonnig, hat aber gehalten während wir eine Runde durch den Park spaziert sind. Am Ende konnten Miku und Oscar sogar einen Sprung ins Meer wagen was beiden sehr gefallen hat.

Interessant auch, dass es hier im Park Rollstuhlgerechte Parkbänke gibt. Ist das nicht toll?

Hier geht’s zu allen Fotos:

Morgenspaziergang Lisnabreeny  3

Mein Sonntagmorgenspaziergang war dieses Wochenende viel später als sonst. Nicht weit von uns ist eine nette Klamm und am oberen Ende ist eine tolle Aussicht. David und ich sind die Klamm Cregagh Glen schon mal hinaufspaziert. Diesmal jedoch wollte ich nur mal den Parkplatz suchen der am oberen Ende ist.

Und nach ein wenig im Kreis fahren habe ich ihn dann auch gefunden. Gleich am oberen Ende von Lisnabreeny (die Gegend oberhalb der Klamm) ist der Lisnabreeny Rath – ein frühchristliches Ringfort. Viel zu sehen gibt es da nicht, nur eine hübsch gemähte kreisrunde Lichtung mit Wall rundherum.

Lisnabreeny Rath

Ein Stück weiter, gerade bevor es bergab geht wird man mit einer supertollen Aussicht belohnt – von Belfast und den Belfaster Hügeln bis hin zu den Mourne Mountains, den Grenzbergen zu Irland.

Tolle Aussicht haben die Kühe hier
Blick über Belfast
Mourne Mountains im Hintergrund – klicke auf dieses Foto um zum Album zu kommen.

Minnowburn und Giant’s Ring  0

Ich bin wieder mal zu nachtschlafender Zeit mit den Hunden spazieren gegangen. Es ist einfach wunderschön um 5 in der Früh wenn keine Leute unterwegs sind und die Natur langsam aufwacht.

Ich glaube ich muss leider bald die Spaziergänge nach hinten verschieben. Es ist jetzt doch schon ziemlich finster um 5 Uhr, vor einem Monat ist da schon die Sonne aufgegangen.

Miku und Oscar im Giant’s Ring

Morgenspaziergang im Belvoir Park  1

Lustige Notiz am Rande “Belvoir” spricht man hier “Biever” aus (so wie der englishe Beaver/Biber). Keine Ahnung warum, vielleicht ist Belvoir den Belfastern zu kompliziert.

Ich habe mich auf jeden Fall frühmorgens auf den Weg gemacht. Um 5:15 war ich bereits am Parkplatz vom Belvoir Forest Park.

Blick vom Parkplatz auf die Belfaster Berge Divis und Black Mountain.

Unten am Lagan Fluss sind dann auch noch Nebelschwaden über das Wasser gezogen. Sehr entspannend.

Nebelschwaden am Lagan River

Was mich immer so fasziniert in den Nordirischen Parks sind die wunderschönen großen Bäume, die hier oft sind.

Und zum Abschluss gab’s noch ein paar Himbeeren zu naschen!

Jetzt sind die Hunde hundemüde. Hier geht’s zu allen Fotos:

Corona Update  0

Ab heute sind Pubs und Restaurants wieder geöffnet. Wir werden diese Etablissements bis auf weiteres nicht beglücken, aber vielleicht machen wir einen Spaziergang zur lokalen Partymeile “Ballyhackamore” heute Abend um zu sehen ob was los ist oder nicht. Wir berichten später.

Die letzte Woche waren David und ich auf Urlaub – Urlaub auf Balkonien. Mittlerweile hat sich unser Alltag so verschoben, dass wir um 10:00 Frühstücken, um halb 3 Mittagessen und dann entweder gar nicht oder sehr spät Abendessen.

Und sonst haben wir ein paar Verbesserungen im Haus gemacht:

– Wir haben eine progressive Pride Flagge vors Fenster gehängt. Zum Hintergrund – jetzt ist gerade Flaggenzeit – nächste Woche ist 12. Juli und da müssen alle Unionists (Briten-Fans, nicht Irland-Fans) ihre Flaggen raushängen. Ich habe mir gedacht, dann machen wir doch mit. Die Progressive Pride Flagge ist übrigens die allbekannte Regenbogenfahne mit einem Dreieck auf der Seite, dass weiß, pink, hellblau, braun und schwarz gestreift ist. Weiß, rosa und blau sind traditionelle Farben für die LGBT communities, während braun und schwarz dediziert Schwarze Menschen und Menschen of Color inkludiert.

Macht definitiv ein hübsches Licht im Stiegenhaus:

– Ich habe meine Blumenkistln aufgefrischt. Im Topf mit dem Palmkätzchen waren Stiefmütterchen drinnen. Die haben mittlerweile schon so lange Haxen bekommen, dass sie nicht mehr stehen konnten und nicht mehr schön waren. Also habe ich sie durch ein paar andere Blumen ersetzt.

Ich habe mir auch eine kleine Araukarie gekauft, weil die mir so gut gefallen. Sie hat die grüne Schneerose im vorderen Topf ersetzt. Sobald sie größer wird bekommt sie einen schönen Platz auf der Wiese.

Und dann habe ich noch einen Fingerhut gekauft, weiß aber noch nicht, wohin ich den setzen werde, da er ja giftig für Hunde ist. Ich konnte aber nicht widerstehen…

– Wir haben ein paar Regale gekauft. Ein großes für unseren Müllraum. Dort ging schon lange alles drunter und drüber. Jetzt haben wir ein schönes breites Regal im Eck auf dem wir Getränke und Grillsachen lagern und leicht finden können.

Und im unteren Bad hatte ich ein Glas-Regal direkt unterm Spiegel, dass mir schon lange auf den Keks gegangen ist, weil es direkt über dem kleinen Waschbecken war. D.h. man konnte sich nicht mal übers Waschbecken beugen um sich das Gesicht zu waschen, selbst Zähneputzen war anstrengend.

Jetzt haben wir das hier stattdessen und freien Zugang zum Waschbecken!

Und zum Abschluss noch ein Video von Miku im Träumeland. Alle Fotos gibt’s HIER

Corona Update  0

Ab morgen haben David und ich mal zwei Wochen Urlaub, den wir dank Coronavirus auf Balkonien verbringen werden.

Aber das macht nichts, wir beide haben Urlaub dringend nötig!

Oscar hat jetzt ein neues Geschirr bekommen in Leutchtorange auf dem groß No Dogs – Keine Hunde draufsteht. Ich hoffe, dann checken es die dummen Leute mit ihren unerzogenen Hunden, dass wir nicht nur zum Spaß den Oscar nicht an andere ranlassen.

In der Stadt sind jetzt nur die halben Parkplätze verfügbar, weil sie die Gehsteige auf den Parkstreifen erweitert haben, damit sich die Leute aus dem Weg gehen können. Ich hab zum Glück einen fixen Parkplatz in der Stadt und muss mich nicht mit den anderen um die raren Plätze streiten.

Hier alle Coronafotos:

Redburn Country Park  0

Nicht weit von uns (9 Minuten mit dem Auto) liegt am Stadtrand von Belfast der Redburn Country Park. Da sind wir heute ganze eineinhalb Stunden spazieren gegangen. Bei strahlendem Sonnenschein. Der Stechginster blüht und riecht umwerfend, die Aussicht über den Hafen war auch toll!

Und Oscar hatte Spaß im Schlamm!

Hier alle Fotos:

Update aus Belfast zu Coronavirus  0

Hier ist die Sache noch nicht so schlimm wie in anderen Teilen Europas. Aber Irland hat bereits am Freitag Schulen, Kindergärten und Universitäten dichtgemacht, sowie Veranstaltungen verboten. Großbritannien und Nordirland haben es noch nicht soweit geschafft, aber es wird sicher auch nicht mehr lange dauern.

Bereits Freitag hat Puppet alle Büros geschlossen und temporäre Heimarbeit auf unbestimmte Zeit ausgerufen. Wir haben Freitag noch alle Lebensmittel entsorgt und die MitarbeiterInnen durften sich Montitore und Schreibtischsessel mit heim nehmen um ihre Wohnungen auf die Arbeit von Zuhause einzurichten.

Dann hab ich den Laden dicht gemacht.

Und mein Heimbüro aufgebaut:

Ich sitze jetzt samt Schreibtisch im Wohnzimmer unten und David ist oben im Arbeitszimmer. Es geht nicht gut, dass wir uns ein Zimmer teilen, weil wir ja beide oft übers Internet mit Leuten reden und uns dann gegenseitig reinquatschen würden.

Heute morgen war ich im Supermarkt. Ich wache ja jeden Tag so um 5 oder halb 6 auf. Da hab ich mir heute gedacht, damit ich weniger Leuten über den Weg laufe, geh ich gleich einkaufen und war auch schon um 6 im Tesco. Aber alleine war ich bei weitem nicht. Samstag 6 Uhr morgens war der Parkplatz halb voll.

Die Regale hingegen waren leer. Zumindest beim Klopapier. Aber das wollte ich eh nicht kaufen.

Ich habe mit einer Verkäuferin geplaudert und anscheinend hat der große Tesco die Regale von den heißbegehrten Gütern (Klopapier und Handseife) nicht mehr eingeräumt. Wenn man eine Seife oder Klopapier benötigt muss man sich beim Personal melden und es wird einem eine Packung aus dem Lager geholt. Was ich gut finde. NIEMAND brauch 10 Großpackungen Klopapier um zu überleben!

David ist noch dabei sein Büro einzurichten und umzugestalten, nachdem ich ihm einen Tisch entwendet habe.

Ich melde mich wieder. Hier ein Link auf alle Fotos:

Sonniger Spaziergang am Weihnachtstag  0

Da ganz Belfast am 25. Dezember am Nachmittag Truthähne verputzt, haben wir uns gedacht, wir gehen auf den Divis Mountain, einer der Belfaster Hausberge der prinzipiell immer gesteckt voll mit Menschen ist.

Ja, wir waren nicht ganz allein, aber im Gegensatz zum sonstigen Trubel war es sehr entspannend! Wir sind diesmal auch bis auf den Gipfel spaziert.

Oscar hat die Wasserlacken genossen…

Und wir haben es noch rechtzeitig vor Sonnenuntergang wieder runter geschafft! Super schöner Wintertag!