Ernährungsumstellung, jetzt aber richtig!  0

So manche von euch werden jetzt die Augen verdrehen – schon wieder eine neue Diät, was das wohl bringen soll. Aber ich bin schwer überrascht, dies scheint wirklich zu funktionieren. OurPath ist eine Ernährungsumstellung, die von der NHS (National Health Services, oder auch Krankenkasse) empfohlen wird.

Dabei geht es darum fast gar keine Kohlenhydrate zu essen, genauer gesagt maximal drei Portionen komplexe Kohlenhydrate pro Tag. Eine Portion ist 15g und wenn ihr wissen wollt wieviel das ca. ist dann schaut einfach mal auf eine Packung von eurem Lieblingsessen, was eine Portion so an Kohlenhydraten enthält. Ein Apfel ist eine Portion, oder eine halbe Banane, oder auch 50g gekochter brauner Reis, oder eine dünne Scheibe Vollkornbrot.

Das klingt jetzt furchtbar nehme ich an, denn das klingt nach wenig. Isses aber nicht, denn es ist auch eine Portion Protein (Fleisch, Tofu, Bohnen, Fisch oder wasauchimmer man mag) und ordentlich Gemüse dabei.

Klingt immer noch nicht toll? Hier ein paar Beispiele:

Blaubeer-Pancake mit Joghurt und Mandeln:

Gulaschsuppe (ja da waren Schwammerl drinnen, war super gschmackig!)

Mit Käse überbackene Aubergine (mit Linsen und so drinnen):

Dazwischen Joghurt mit Beeren, Karottensticks oder andere Snacks.

Ich dachte, dass das schwierig wird, und ja, Tag zwei hatte ich Kopfweh und war schlapp, das war aber nur einen Nachmittag lang, die restliche Zeit hatte ich keine Probleme und auch keinen Hunger.

Spannende Statistiken:

Ich habe im Fitbit den Tag vor meiner Diät aufgezeichnet, ich habe fast doppelt soviel an Kalorien zu mir genommen, aber alles in Kohlenhydraten! Fett und Protein waren fast gleich! Der blaue Teil sind Kohlenhydrate.

Ich dachte mit halb soviel Essen muss ich ja super hungrig sein, bin ich aber gar nicht. Außerdem hab ich gefühlt viel mehr Energie und fühle mich fitter. Und das kann ich sogar beweisen. Mein Ruhepuls ist in nur einer Woche von 80 auf 73 runtergegangen. Das einzige was ich geändert habe, ist das Essen.

Ich bin schon überzeugt und werde versuchen mich daran zu halten. Ich werde berichten, wie es weitergeht, aber das ist das erste mal, dass ich bei einer Diät der Meinung bin, dass das echt zu einer Ernährungsumstellung werden kann.

Das Beste ist nämlich an einem Stückerl Stelze oder Schweinsbraten ist bei der Diät nix falsches dran, nur das Brot, die Erdäpfeln oder die Knödeln muss man einsparen.

In der Not, frisst man das Fleisch halt auch ohne Brot!

Hier noch ein paar mehr Essensfotos:

Foto der Woche 26  0

26. Woche, das heißt das halbe Jahr ist fast um – diesmal war das Thema mostly blue – größtenteils blau. Und da diese Woche der Himmel in Belfast durchgehend blau war bei sonnigen 20 grad Celsius, hier ein Foto vom Himmel

Van Morrison in den Botanic Gardens  0

Die Botanic Gardens haben eine kleine Wiese auf der eine Bühne aufgebaut wurde für Van Morrisson und andere Stars diese Wochen, wenn das Wetter schön ist.

Der Alterschnitt war definitiv höher als bei anderen Konzerten bei denen wir waren. Hinter uns hat eine Gruppe Damen ein Picknick ausgepackt mitten in der Zuschauermenge!

War super toll trotzdem! David hat leider der Heuschnupfen erwischt.

Hier noch ein paar Videos:

Und hier die restlichen Fotos, sind nicht viele:

Foto der Woche 24  0

Diesmal war die Frage what’s in your bag? Was ist in deiner Tasche. Und da muss ich sagen in meinem Rucksack ist jede Menge drinnen, wenn ich ins Büro fahre.

Um Ordnung in meiner Tasche zu halten habe ich neben meinem Laptop und meinem Journal eine Handtasche und eine Futtertasche mit. Die Futtertasche enthält mein Mittagessen und Zwischenmahlzeiten, damit ich nicht vom Fleisch falle. In diesem Fall ein Sandwich, eine Tomate, Joghurt, 2 Nektarinen und ein Becher voll Beeren.

Meine Handtasche enthält mein Geldbörsl, Pass, Handy, Autoschlüssel, E-Zigarette, eine Handcreme, einen Abdeckstift, einen Lippenbalsam und ein Packerl Taschentücher.

So jetzt ist es gelüftet, das Geheimnis der Damenhandtasche…