Posts by David

David goes San Diego  0

Vor zwei Wochen war David in San Diego auf der großen Hauskonferenz von Puppet, um – zusammen mit einem Entwickler von Google – ihr gemeinsames Projekt vorzustellen.

Hier ein paar Eindrücke von seiner Reise:

Frühstück

Zu den Fotos

Endlich hochgeladen

Meine erste Arbeitswoche  0

Seit letztem Montag bin ich Angestellter bei Puppet Labs, Inc., in Belfast. Hier ein paar Eindrücke meiner ersten Arbeitswoche.

Ein Taxifahrer gab mir folgenden Rat mit auf den Weg: “Wenn Sie am abend fortgehen und sich mit Leuten unterhalten, sprechen Sie nicht über Politik. Und, sprechen Sie nicht über Fußball. Die Menschen hier nehmen ihren Fußball viel zu ernst.”

Belfast Wisdom

Belfast Wisdom

Read more

Belfast Harbour Tour  0

[Aufgrund der schon zuletzt erwähnten technischen Probleme, hier ein Post von letztem Wochenende.]

Am Wochenende war nicht viel los. Den Samstag habe ich mich im Hotel versteckt und ein Buch gelesen, am Sonntag habe ich dann die Sonne und den Regen genossen und eine Hafen Tour gemacht.

Hier im Hafen wurde die Titanic gebaut. Wie der Captain auf der Tour mehrmals erwähnt hat: “SHE WAS ALRIGHT WHEN SHE LEFT HERE”®

Heute werden hier immer noch in großem Stil Schiffe gebaut. Die Harland & Wolff Werft ist immer noch eine der größten in Großbritannien. Zur Zeit sind gerade zwei Bohrinseln in Reparatur vor Ort. Eine davon ist unten abgebildet. Auch zu sehen sind kleiner Kräne der Werft, einer der vielen Schüttgutkräne, die Getreide und Kohle verladen, sowie die Hafenmeisterei.

Andere Besonderheiten die ich gefunden habe sind ein Telefonverteiler und der knuffige Seehundkollege, der hier den Hafen bewacht.

Am Abend gab es Tea, Soup und Sandwich in der Hotelbar. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Zur Galerie

Zur Galerie

David in Belfast: Tag 2  0

Nach technischen und organisatorischen Problemen mit meinem Internetzugang, hier verspätet die Bilder vom zweiten Tag.

Am Freitag Vormittag habe ich eine Stadtrundfahrt gemacht in einem der Open-Top Bussen. Brr! Belfast ist eine interessante Stadt mit einigen Sehenswürdigkeiten. Die Albert Clock und der Ausblick vom Belfast Castle sind hier abgebildet. Belfast ist der produktivste Hafen in England und Samson und Goliath, die beiden gelben Kräne, können (je nach Erzähler) jeweils 600 oder 900 Tonnen heben. Der letzte Teil der Rundfahrt hat sich dann mit der jüngeren, politischen Geschichte beschäftigt. Eines der herausragenden Features sind die sogenannten Peace-Lines. Der Artikel ist sehr lesenswert und gibt einen kleinen Einblick in die Lebensumstände, die auch 21 Jahre nach der Waffenstillstandserklärung und 17 Jahre nach dem Karfreitagsabkommen in (Teilen von) Belfast herrschen.

Nach der Rundfahrt habe ich die Stadt weiter zu Fuß erkundet und die ersten Zimmer angesehen. Zwischendurch habe ich meinem zukünftigen Büro einen Besuch abgestattet und meine neuen Kollegen und Kollegin kennengelernt.

Am Abend war ich dann noch in der Victoria Mall.

New Life on the Peace Line

New Life on the Peace Line

Wien-Dublin-Belfast  0

Heute bin ich von Wien nach Dublin geflogen. Ein Bus hat mich die letzten Kilometer nach Belfast gebracht. Von der Great Victoria Station im Osten bin ich zu Fuß über Howard Street und May Street zum Hotel gegangen. Meine ganzen Sachen hab’ ich am Zimmer gelassen um mich unbeschwert auf Stadterkundung zu begeben. Highlights die unten zu sehen sind waren einige interessante Stadtansichten, fünf Minuten Entspannung am Arthur Square bei Livemusik, drei Supermärkte um eine SIM Karte mit Guthaben zu bekommen und Cod and Chips (blurgh!).

small_IMG_20150326_190120

Canon Macro Lens EF 100mm 1:2.8 USM test  0

Arthur hat mir seine neue Canon Macro Lens EF 100mm 1:2.8 USM über’s Wochenende geborgt. Hier eine kurze Blendenreihe um die geniale Abbildung und die Unterschiede bei verschiedenen Blenden zu testen.

Die Linse wurde an unserer Canon EOS 60D bei ISO100, vom Stativ mit hochgeklapptem Spiegel getestet. Fotografiert habe ich im Winkel von 33° einen kleinen Ausschnitt meines FullHD 24″ Monitors (Acer AL2423W, ca. 94dpi ~ 37 Pixel/cm ~ 0.27mm/Pixel). Die Schärfeebene habe ich zur besseren Vergleichbarkeit ungefähr auf den Mauszeiger gelegt. Das Objektiv war auf seine Naheinstellgrenze eingestellt, die laut Aufschrift 31cm beträgt.

Bei f32 sind die Pixel am Monitor über den ganzen Bereich erkennbar. Im Vergleich zu den anderen Belichtungen ist selbst in der Schärfeebene eine Unschärfe wahrnehmbar. Hierbei handelt es sich wohl um Beugungsunschärfe. Ab f16 beginnt die Struktur der mattierten Frontscheibe des Bildschirms deutlich sichtbar zu werden. Gleichzeitig reduziert sich die Schärfentiefe. Bei f5.6 ist gerade noch eine Pixelreihe Schärfentiefe übrig. Im Blendenbereich darunter ist keine volle Pixelreihe mehr voll scharf.

Übrigens: ein Pixel des APS-C Sensors ist ungefähr 0.0043mm hoch. Ein Monitorpixel ist ca. in den Aufnahmen 63 Pixel hoch abgebildet, was somit sehr genau der versprochenen 1:1 Abbildung entspricht.

1/20 sec at f2.8

1/20 sec at f2.8

1/13 sec at f4.0

1/13 sec at f4.0

1/6 sec at f5.6

1/6 sec at f5.6

0.3 sec at f8.0

0.3 sec at f8.0

0.6 sec at f11

0.6 sec at f11

1.3 sec at f16

1.3 sec at f16

2.0 sec at f22

2.0 sec at f22

4.0 sec at f32

4.0 sec at f32