Posts by cheesy

Have fun!

23. Dezember  0

Schmücke den Baum auf

Es wird schön langsam Zeit, dass dein Haus in Weihnachtsmodus kommt. Folge diesen Schritten um ein besseres Erlebnis daraus zu machen:

1) Erst einmal solltest du vermeiden in die alljährliche Routine zu fallen. Gehe das ganze an, als ob du zum allerersten mal dein Haus für Weihnachten dekorierst.

2) Beginne mit dem Baum. Streiche mit den Fingern über seine Nadeln, richte deine Aufmerksamkeit auf die Emotionen und Erinnerungen die das in dir auslöst. Rieche am Baum um den Nadelduft einzufangen.

3) Halte jede Dekoration – jede Kugel, jeden Stern, jede Lametta – zuerst mal in deinen Händen und begutachte sie. Erinnere dich wo du sie her hast und versuche jedes Detail zu bemerken und wie du dich dabei fühlst.

4) Sei 100% präsent in dem Moment in dem du jede Dekoration auf den Baum hängst. Denke wirklich nach, was die beste Position ist und wie sie das Aussehen deines Hauses verbessert. Nimm dir Zeit.

5) Nimm das Gefühl der Aufregung und Vorfreude auf Weihnachten voll wahr!

Diese Aufgabe verbindet Ordnung und Sauberkeit mit kreativem Denken und bringt Klarheit und Zufriedenheit in eine Aufgabe die sonst mühsam oder langweilig sein kann.

Silent Valley (Stilles Tal)  0

Heute haben wir eine längere Fahrt gemacht, da die Wettervorhersage schöneres Wetter im Süden angesagt hat. So sind wir in die Mournes gefahren, genauer gesagt ins Stille Tal – Silent Valley.

Dort ist ein großer Staudamm mit einem coolen Abflussrohr. Leider war nicht genug Wasser, dass es bedeckt war! Das schaut nämlich super aus, wenn das Wasser einfach kreisrund verschwindet!

Es waren super wenig Leute unterwegs, jetzt zwei Tage vor Weihnachten und am Ende ist sogar die Sonne noch herausgekommen!

22. Dezember  0

Spiel ein Spiel

Es wird Zeit für etwas traditionellen Spaß. Eine der klassischen Familienaktivitäten zu dieser Zeit im Jahr ist um einen Tisch zu sitzen und ein Brettspiel miteinander zu spielen. Bitte doch deine Lieben sich zu dir zu gesellen, suche dir ein Spiel aus und spiele!

Bevor du anfängst streng dich an und schiebe alle Bedenken in deinem Kopf beiseite. Die nächsten Stunden ist dein einziges Ziel im Spiel anwesend zu sein und jeden Moment zu genießen.

Pass auf alles auf was vor dir liegt: das hin und her des Spieles, die Reaktionen auf den Gesichtern um dich herum. Die Gefühle während das Spiel voranschreitet – Aufregung, Freude, Frustration?

Es spricht nichts dagegen um den Sieg zu wetteifern, solange du nicht den Spaß an der Sache vergisst. Verliere dich in dem Spiel und vergiss die Welt um dich herum für einige Zeit.

Spielen reduziert Stress und erhöht Kreativität und Optimismus!

21. Dezember  0

Übe dich in achtsamer Dankbarkeit

In ein paar Tagen bekommst du Geschenke von deinen Lieben, Dinge für die du (im allgemeinen) wahrscheinlich dankbar bist. Aber davor solltest du die nächsten paar Tage noch dazu verwenden andere tägliche Dinge zu bemerken, für die – wenn du achtsam bist – du dankbar bist.

Jeden Abend setz dich hin und schreibe etwas auf das an dem Tag passiert ist, für das du dankbar bist. Es kann etwas großes und eindeutiges sein oder etwas kleines, das du vorher gar nicht in Betracht gezogen hättest. Sieh dich nach Dingen um, die du schätzt und was auch immer es ist, schreib ein paar Sätze warum du dafür dankbar bist.

z.B. “Ich bin dankbar, dass mir mein Mann heute Morgen eine Tasse Kaffee gebracht hat, obwohl ich gar nicht darum gebeten habe. Das hat mich sehr glücklich gemacht, dass er in meinem Leben ist und dass er an mich denkt und sich um mich sorgt.”

z.B. “Ich bin dankbar für den Aufzug in unserem Gebäude. Er ist sehr effizient und zuverlässig. Da ich im 5. Stock wohne spart er mir viel Zeit und Energie”

Diese Aufgabe hilft uns Dinge wertschätzen zu lernen, die wir sonst gar nicht bemerken. Wenn du darüber schreibst statt nur daran zu denken schärfst du deinen Fokus und die Wertschätzung die du fühlst!

20. Dezember  0

Verpacke deine Geschenke

Hoffentlich hast du es mittlerweile geschafft alle Geschenke auf deiner Liste zu kaufen und es ist soweit, dass du sie einpacken kannst. Deine Aufgabe: sieh es nicht als eine Sache an, die so schnell wie möglich aus dem Weg geschafft werden muss, sondern als perfekte Möglichkeit Achtsamkeit zu üben.

Das Ziel ist es in jedem Moment präsent zu sein während du die Geschenke verpackst. Für jedes Geschenk solltest du dir einen Moment Zeit nehmen, darüber nachzudenken warum du das Geschenk für diese Person gekauft hast und wie du hoffst, dass es ihr gefallen wird. Was fühlst du dabei? Freust du dich schon auf Weihnachten? Bist du nervös ob die Person das Geschenk mögen wird? Beobachte deine Gefühle und Gedanken ohne über sie zu urteilen.

Hetze nicht durch diese Aufgabe. Miss die richtige Menge Papier ab, lausche dem Geräusch der Schere beim Schneiden; bemerke wie das Tixo klebt. Bleib mit deinen Gedanken in der Gegenwart während du das Geschenkpapier faltest. Genieße es, die Aufgabe gut durchzuführen.

Indem man seine Gedanken auf jedes kleine Detail einer einfachen Allerweltsaufgabe wie diese richtet, öffnet man sich selbst für ein bedeutendes Erlebnis, das uns so einfach hätte entschlüpfen können.

Puppet Weihnachtsfeier 2019  0

Dieses Jahr haben wir unsere Weihnachtsfeier außer Haus gehalten. Zuerst haben wir unsere Wichterl Geschenke verteilt und uns hübsch gemacht. Ich habe von Nick einen £100 Amazon Gutschein bekommen für die gute Arbeit. Und mein Wichtel hat mir was zum Sticken geschenkt. Ich habe mich total gefreut!

Und dann haben wir und umgezogen und geschminkt. Da wir später eine Neon Party mit Schwarzlichtlampen haben, wurden alle kreativ und die Mädels haben angefangen mein Wolf-Tattoo auszumalen!

Um 3 am Nachmittag hatten wir dann ein Dreigänge-Menü im Malmaison, einem sehr netten Hotel in der Stadt. Ich war brav und habe mir die gesunden Sachen ausgesucht!

Einen Wintersalat als Vorspeise:

Einen Seebarsch als Hauptspeise:

Und eine Käseplatte als Nachspeise:

Danach ging es weiter zur Party, die direkt gegenüber im Ulster Sports Club war! Dort hatten wir dann auch eine Fotostation für lustige Erinnerungsfotos – meine türkisen Haare sind lustigerweise in der Fotobearbeitung durch den Bluescreen verschwunden

Hier alle Fotos:

19. Dezember  0

Mach mal eine Pause

Weihnachten ist nicht immer die entspannendste Jahreszeit. Für manche kann es der Stress von zusätzlichen organisatorischen Aufgaben sein, für andere einfach nur die Idee von “erzwungener Weihnachtsvorfreude” die Unwohlsein verursachen kann. Deine Aufgabe heute ist es dich mal kurz von der ganzen Weihnachtshektik loszureißen und dir ein bisschen Zeit für etwas zu nehmen, dass dir Freude bereitet.

Vielleicht möchtest du einfach nur den Morgen im Bett verbringen oder ein langes, heißes Bad nehmen; vielleicht möchtest du Sport machen oder auf der Couch liegen und Fernsehen. Was auch immer es ist, mach es und genieße es!

Lass alle Gedanken an Weihnachten für kurze Zeit wegschmelzen und kümmere dich um dich selbst, eine eigene Freude und Entspannung! Lege ein Augenmerk auf die Gefühle die durch dich durchströmen.

Es ist wichtig die kleinen Freuden des Lebens nicht aus den Augen zu verlieren! Sich selbst von Verantwortungen zu befreien verringert Stress und erhöht die Produktivität wenn du dann wieder mit der Arbeit weitermachst!

She Rocks Awards 2019  0

Heuer haben wir wieder gemeinsam mit Women Who Code Belfast und Ladies that UX Belfast die She Rocks Awards gehalten. Der Abend honoriert Frauen im Technologiebereich und diesmal auch erstmals Männer, die Frauen unterstützen.

Wir hatten 7 Preise:

Rising Tech Star: für junge Frauen, die ausgezeichnete Arbeit leisten
Youth Advocate: für eine Frau die vor allem mit Jugendlichen oder Kindern zusammenarbeitet und diese der Technologie näher bringt
Community Star: eine Frau, die mit den verschiedenen Vereinen und Gruppen und Gemeinden zusammenarbeitet und ihnen aushilft und sie unterstützt – hier war ich nominiert
Engineering Leadership Star: eine Frau, die im Ingenieursbereich eine leitende Tätigkeit hat und dabei andere Frauen aktiv unterstützt
Diversity Advocate: eine Frau die im Bereich Diversität und Inklusion aktiv ist und verschiedene Initiativen in diesem Bereich leitet und unterstützt. Hierfür war ich auch nominiert.
UX Designer Star: eine UX Designerin, die besonders hervorsticht
Honorary Changemaker: ein Mann der Frauen aktiv unterstützt

Und ich habe sogar gewonnen! Women Who Code haben mich mit dem Diversity Advocate Star ausgezeichnet!

Ich durfte auch einen Pokal vergeben und zwar den für den Honorary Changemaker, und ein paar Worte sagen:

Diesmal waren 6 Personen aus Puppet nominiert und erstmals haben wir auch vier Preise, dreimal den ersten einmal einen zweiten Platz, gewonnen. Hier sind alle Nominierten und mit klick auf das Foto kommt man auch zu den restlichen Bildern.