Finger weg von Amazon Audible!

So ein Scheiß! Warum warnt mich keiner vor?

Ich gehe also nichtsahnend auf Amazon um mir ein Hörbuch herunterzuladen. Musik-mp3s habe ich mir ja schon öfters auf Amazon gekauft, sollte ja kein Problem sein. CD gefunden.

Hürde 1: Bloß nicht gleich auf “Kaufen” klicken – Hörbuch kostet 0€ mit Audible Abo, also auf den Knopf “Ohne Abo kaufen”. Puh. Geschafft.
1

Hürde 2: Vielen Dank für den Kauf, Sie können Ihr Hörbuch in Ihrer Audible Bibliothek herunterladen. Audible Bibliothek? Ich habe ja das Amazon Music Programm schon herunterladen? Sollte das nicht reichen? Nein? Auf den Audible Link muss man klicken und sich dort mit seinem Amazon Passwort einloggen.

2

Hürde 3: Download starten, jetzt sollte ja gleich was passieren – ähm nein? AudibleManager muss installiert werden. Noch so eine proprietäre Software. Na gut, was soll man machen. Runterladen installieren.

Hürde 4: Kurz vor Ende des Installierens: “Sie müssen Google Chrome beenden weil Audible dort irgend einen Scheiß installiert hat” (oder so ähnlich) WTF???? Wirklich? Na gut, jetzt ist es eh schon geschehen – Memo an mich, Audible runterladen, Hörbuch runterladen, Audible deinstallieren, Google Chrome neu installieren. So ein Scheiß! Aber jetzt aufhören, macht keinen Sinn. Also weiter gehts. Download wird gestartet.

Hürde 5: Wählen Sie ihr Gerät aus. Mein billig-MP3-Player ist natürlich nicht in der nicht vollständig sortierten Liste drinnen. Hmmm… Macht ja eigentlich nix – ich sollte die mp3 ja rüberschieben können.

Hürde 6: aax file – nein, jetzt im ernst. Hier was Audible dazu sagt:

3

“NOTE: If the device Manufacturer or Model is not listed, the MP3/Mobile Device in question is not AudibleReady. Therefore, the device will not support the playback of the Audible Audio format.” – und die Warnung können sie einem nicht VORHER geben? Ich denke an die ganzen armen Schweine die sich auch noch ein Abo eingetreten haben!

“Please be aware that our files are in an Audible format (.aa & .aax) and are not .mp3 files. This format allows manufacturers to implement key usability features such as Last Position Playback, Bookmarking, Chapter/Section Navigation, and Playback Speed Adjustment. Our primary goal is to offer an outstanding customer experience.” – Geh nein, wirklich????

“Unlike MP3 music files designed for songs, audiobook files must deliver a unique multi-hour listening experience. Our proprietary format remembers the last playback position of an audiobook, allows chapter selection, permits changing the narration speed, and prevents “shuffle mode” playback.” Wieso unlike mp3? Mein mp3 Player konnte all das auch…

“Don’t worry, if your player is not supported, you can still enjoy our selections by playing them from your computer or by burning them on CDs. Our list of AudibleReady® devices will continue to grow.” – na da bin ich ja beruhigt – NOT!

Schreikrampf vorprogrammiert – in 3, 2, 1, …. AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH!

Nagut – Google hilft. Thanks to Chip.de gibt es ein Anleitung wie man AAX zu MP3 konvertiert – no na net, ich bin nicht die erste, der es sauer aufstößt!

Also Virtual CD runterladen und installieren, iTunes habe ich schon. Vorsicht, auch Chip.de ist nicht ganz unschuldig – auch hier beim Installieren aufpassen, dass man sich keine unerwünschte Software einfangt. Schön alles wegklicken – GoodGame Empire, den Otto Katalog und eine Software von Chip.de – braucht man alles nicht!

Dann der Anleitung auf Chip.de folgen und Hurrah! Es funktioniert!

Und das Buch das ich heruntergeladen habe, heißt auch noch “Tricked”! Welch ein Tag!

3 Comments

ISI says:

1. Ihr hättet den Audible Support anrufen können die hätten den Einkauf rückgängig machen können 😉

2. Amazon zieht gar nichts ab Audible ist eine Tochterfirma von Amazon also ist ganz klar das Amazon Werbung für das Audible Abo macht.

3. Kann man auch die Audible App auf dem Handy laden und dort die Hörbücher abspielen.

4. Ihr seid Idioten weil ihr nichts vorher lesen tut und nur schnell auf Kaufen klickt ! Tja wer lesen kann ist klar im Vorteil 😉


Hans Dampf says:

Ich war ebenso überrascht, was Amazon da plötzlich abzieht. Echt unglaublich diese Quengelung, nachdem man jahrelang mp3 herunterladen konnte. Meine Lösung war aber eine andere…Ich bin aus Zeitgründen völlig angenervt zu Google Play und habe mir dort das Album fix nochmal gekauft (und die mp3 heruntergeladen) . Ich verbuche die doppelten Ausgaben unter “Dummheit muss bestraft werden”. Wieder ein Grund Amazon den Rücken zu kehren.


cheesy says:

Zusatz: Wenn man das Buch einmal (!) gebrannt hat, darf man das nie wieder tun! (Danke, Audible!) Also im Virtual CD aufpassen, dass man die richtigen Brenneinstellungen hat, also z.B. 64bit für ein 64bit Hörbuch und nicht mit 320bit (Voreinstellung) auf 1,5GB aufblasen! (Grummel: Jetzt hat es mir David unter Linux auf 64bit runtergerechnet, damit es eine vernünftige Größe hat.)


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *